Wusstet ihr... ?

10 Fakten über... Nordenham

Hättet ihr gewusst, dass einer der bekanntesten Magier der Welt aus Niedersachsen stammt? Oder dass der Nordenhamer Hafen für kurze Zeit das "Tor zu neuen Welt" war? Hier erfahrt ihr zehn spannende Fakten über Nordenham, von denen ihr bestimmt noch nichts wusstet.


NordenhamWeb.jpg
Foto: Nordenham Marketing & Touristik e.V.

Fakt 1: Spaziergang mit Raubkatze

Siegfried und Roy.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Roy Horn vom international bekannten Magier-Duo "Siegfried & Roy" ist gebürtiger Nordenhamer. Dort wurde er als "Uwe Ludwig Horn" geboren und besuchte die Volksschule im Stadtteil Blexen. Hier erlangte er spätestens dann Berühmtheit, als er mit dem Geparden "Chico" am Strand spazieren ging. Auch international erregte er in Begleitung von Tieren große Aufmerksamkeit. Die Magier "Siegfried & Roy" waren bekannt für ihre Performance mit weissen Tigern, die bis heute zu den meistbesuchten Shows in Las Vegas gehört. In 5.750 Vorstellungen erreichten sie dort ca. 10,5 Millionen Zuschauer.


Fakt 2: Eine Stadt mit zwei Inseln

Inseln Langlütjen.jpg
Langlütjen II (Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb)

Zur Stadt am Weserufer gehören neben den 35 Ortsteilen auf dem Festland auch zwei Wattinseln. Langlütjen I und Langlütjen II wurden bereits im 19. Jahrhundert künstlich angelegt und dienten als Inselfestungen zum Schutz vor Angriffen auf See. Im Jahr 2006 wurden beide Inseln verkauft. Langlütjen II wurde aufwendig saniert, sodass sie noch im selben Jahr wieder genutzt werden konnte. Das dort aufgeführte Theaterstück "Langlütjen II – eine dokumentarische Landschaftsinszenierung" verarbeitete die Geschichte der Insel in acht Teilen.


Fakt 3: Einkaufen wie früher

Historisches Kaufhaus.jpg
 (Foto: picture-alliance/ dpa)

Einkaufen wie im 19. Jahrhundert - im "Historischen Kaufhaus J. H. Büsing Sohn" im Nordenhamer Stadtteil Abbehausen ist das möglich! Das im Jahr 1853 eröffnete Kaufhaus ist quasi Museum und Geschäft in einem. Über 3.000 Artikel des täglichen Bedarfs können dort nach wie vor erworben werden. Nur schaut man sich dabei nicht in kalten Supermarkt-Gängen um, sondern läuft durch eine im Wesentlichen unveränderte Ladeneinrichtung mit 150-jähriger Geschichte.


Fakt 4: Auf in die neue Welt!

Norddeutscher Lloyd.jpg
 (Foto: picture-alliance/ dpa)

"Das Tor zur Welt" - ist das nicht eigentlich Hamburg? Eigentlich schon, aber zwischen 1890 und 1897 hätte man diesen Titel auch gut und gerne Nordenham überlassen können. In diesen Jahren legten am Hafen hunderte Auswandererfahrten in Richtung Amerika ab. Zu Spitzenzeiten waren es zwei Schnelldampfer pro Woche, die mit bis zu 800 Passagieren nach New York und Baltimore aufbrachen. Insgesamt verließen über den Nordenhamer Hafen mehr als 100.000 Menschen Deutschland und brachen auf in die "neue Welt".


Fakt 5: Goethe in Nordenham?

Goethe.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Nordenham ist Sitz der zweitgrößten Goethe-Gesellschaft in Deutschland. Ungewöhnlich ist nur: Goethe selbst war nie dort. Auch hat er sich nie über den Ort in der Wesermarsch geäußert. Trotzdem verfügt die Gesellschaft über einen festen Mitgliederkreis von rund 330 Personen. Der eingetragene Verein veranstaltet neben Dichterlesungen auch Aufführungen von Kammermusik und Sinfoniekonzerte. Die größte Goethe-Gesellschaft Deutschlands (und Muttergesellschaft Nordenhams) hat ihren Sitz in Weimar.



Fakt 6: Nordenham fliegt mit

Airbus Teile.jpg
 (Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Ohne Nordenham fliegt hier gar nichts! In der Stadt befindet sich einer der deutschen Produktions-Standorte für Airbus-Bauteile. In den Werken der Firma "Premium Aerotec" werden vor allem die Schalen für Airbus-Flieger gefertigt. Rund 5.000 dieser Schalen für sämtliche Airbus-Modelle verlassen pro Jahr das Werk und werden größtenteils über den Seeweg nach Hamburg befördert. Mit etwa 3.000 Beschäftigten ist "Premium Aerotec" einer der größten Arbeitgeber der Region.


Fakt 7: Weltrekord im Wesertunnel

Domino Weltrekord.jpg
 (Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Domino mal anders! Anlässlich der Eröffnung des Wesertunnels im Jahr 2004 wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt. In einer 28 Kilometer langen Kette zwischen Bremerhaven und Nordenham fielen 250.000 Ziegelsteine nacheinander um. Zuvor hatten 1.600 freiwillige Helfer die Steine zwischen den beiden Städten aufgestellt. Von Nordenham aus musste dabei eine Strecke von neun Kilometern mit Steinen überbrückt werden. Die Aktion sollte nach sechs Jahren Tunnel-Bauzeit die neue Verbindung zwischen Nordenham und Bremerhaven symbolisieren.


Fakt 8: Von der Burg zur Stadthalle

Stadthalle Friedeburg.JPG
Foto: Helmut Dietrich

In der Nähe des heutigen Nordenhamer Stadtteils Atens entstand im Jahr 1404 eine Befestigungsanlage, die "Vredeborch" (hochdeutsch: Friedeburg). Sie sollte unter anderem die Schiffe des Bremischen Handels vor Angriffen durch Seeräuber schützen. Allerdings wurde sie bereits wenige Jahrzehnte später zerstört. Inzwischen befindet sich am Standort der ehemaligen Festung die Stadthalle von Nordenham. "Zufälligerweise" trägt sie nun den gleichen Namen: "Friedeburg".


Fakt 9: Der Hafen Midgard

Hafen.jpeg
 (Foto: eyewave - stock.adobe.com)

Der Hafen von Nordenham ist noch heute der größte öffentliche Privathafen Europas. Er wurde 1905 privatisiert, weil er Verluste machte und dringend notwendige Investitionen nur mit Privatgeld möglich waren. Seitdem hört er auf den Namen "Midgard", eine alte germanische Bezeichnung für die Welt oder die Erde. Allein im Jahr 2017 wurden hier im Seeverkehr über drei Millionen Tonnen Güter umgeschlagen.


Fakt 10: Einzige Zinkhütte Deutschlands

Zinkhütte.jpg
Foto: Nordenhamer Zinkhütte GmbH

Eine Zinkhütte ist ein Betrieb, in dem aus Erzen oder anderen Rohstoffen metallisches Zink gewonnen wird. Die Nordenhamer Zinkhütte GmbH ist deutschlandweit die einzige ihrer Art. Hier werden bereits seit 1908 Zink und Zinklegierungen produziert.



Ihr wollt noch mehr kuriose Fakten? Die gibt's hier: 10 Fakten über... alle Städte von A bis Z