11. Mai 2021 – Sabrina Thielgen

Känguru entlaufen

Känguru hüpft durch Lauenbrück

Timm "Doppel-M" Busche von Antenne Niedersachsen ruft zur Suche auf!

Foto: picture alliance/dpa/Polizeiinspektion Rotenburg

Die Polizei rätselt über ein Känguru, das in den vergangenen Tagen hüpfend in Lauenbrück (Niedersachsen) gesichtet wurde. Zunächst hätten die Beamten der Mitteilung einer Frau nicht recht getraut, nach deren Schilderung ein Känguru oder Wallaby, eine Gattung aus der Familie der Kängurus, auf einem Grundstück herumgehüpft sei, teilte die Polizei am Montag mit. Dann habe die Zeugin aber ein Foto und einen kurzen Videoclip präsentiert und die Beamten zum Staunen gebracht. Nun fragt sich auch die Polizei, wo das Beuteltier ausgebüxt sein könnte, und erbittet Hinweise.

Bei so einer skurrilen Geschichte, lässt sich Timm "Doppel-M" Busche nicht lange bitten und unterstützt die Polizei Rotenburg (Wümme) mit dieser Suchanfrage.




undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek