18. Juni 2021 – Lea Biskup

Do it yourself

So baut ihr eine Vogel- und Insektentränke ganz einfach selbst

Heiß, heißer, Durst! Nicht nur wir müssen bei den hohen Temperaturen genug trinken, sondern auch Vögel und Insekten. Mit einer selbst gebauten Vogel- und Insektentränke könnt ihr sie unterstützen.

Foto: Heiner Witthake - stock.adobe.com

Tiere, Vögel und Insekten sind auf Wasserquellen in der Natur angewiesen, die gerade bei heißen Temperaturen manchmal schwer zu finden sind. Wir können die kleinen Lebewesen unterstützen: mit einer Vogel- und Insektentränke. Ihr könnt die Tränke kaufen oder auch ganz einfach selbst bauen.

Insektentränke selbst bauen

Ihr benötigt:

  • Eine flache Schale oder einen sauberen Blumenuntersetzer (ca. 15-20 cm Durchmesser, gerne auch größer, rund 2 cm Tiefe)
  • Mehrere Steine, kleine Zweige o.ä.
  • Optional: etwas Moos
  • frisches Wasser

So funktioniert's:

Um Bienen und Co. eine Wasserquelle zu bieten, könnt ihr eine flache Schale oder einen sauberen Blumenuntersetzer (ca. 15-20 cm Durchmesser, gerne auch größer) mit rund 2 cm Tiefe nehmen. Legt mehrere Steine, kleine Zweige o.ä. in die Tränke bzw. an den Rand der Tränke und befüllt sie mit frischem Wasser. Die Steine und kleinen Zweige sollten in etwa bis zur Hälfte aus dem Wasser ragen und sind wichtig, damit Bienen und andere Insekten das Wasser einerseits gut erreichen können und andererseits auch wieder auf festen Boden krabbeln können, falls sie ins Wasser gefallen sein sollten. Wenn ihr möchtet, könnt ihr am Rand der Tränke auch noch etwas Moos platzieren, damit die Insekten einen weichen Landeplatz haben.

Platziert die Tränke am besten an einem sonnigen, windstillen und bienenfreundlichen Ort, also z.B. in der Nähe von Blüten, die die Bienen oft anfliegen. Wechselt das Wasser täglich, damit sich keine Krankheitserreger ausbreiten können.

Foto: Beate - stock.adobe.com
Foto: Beate - stock.adobe.com

Vogeltränke selbst bauen

Ihr benötigt:

  • Eine flache Schale oder einen sauberen Blumenuntersetzer (ca. 15-20 cm Durchmesser, gerne auch größer, rund 2,5-10 cm Tiefe)
  • Mehrere Steine
  • frisches Wasser

So funktioniert's:

Um die Vögel in eurer Nähe mit frischem Wasser zu versorgen, legt die Steine in die Tränke bzw. an den Rand der Tränke und befüllt sie mit frischem Wasser. Die Steine sollten auch hier in etwa bis zur Hälfte aus dem Wasser ragen. Sie dienen als Landeplatz für die Vögel bzw. als Möglichkeit, schnell aus dem Wasser herauszukommen. Auf eurer Terrasse oder eurem Balkon könnt ihr die Tränke an einem stabilen Platz aufstellen, der gut von den Vögeln angeflogen werden kann.

Für eine katzensichere Variante platziert die Vogeltränke in rund 1,5 Metern Höhe, damit die Vögel in Ruhe trinken können und Katzen die Tränke nicht erreichen können. Eine entsprechende Bastelanleitung gibt's im untenstehenden Video des NABU.

Wichtig: Achtet darauf, dass die Vogeltränke immer sauber gehalten wird. Wechselt das Wasser täglich bzw. füllt besonders an heißen Tagen Wasser nach. Am Besten überbrüht ihr die Tränke auch mit heißem Wasser, um Keime abzutöten.


undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek