24. November 2021 –

Demo

Bauern protestieren erneut vor Edeka-Großlager

Wenige Tage nach einer Demonstration vor einem Edeka-Zentrallager in Wiefelstede bei Oldenburg haben Landwirte erneut vor einem Edeka-Standort in Norddeutschland protestiert.

Landwirte protestieren vor dem Edeka-Zentrallager. Der Verband Freie Bauern und der LsV (Land schafft Verbindung) fordern von der künftigen Bundesregierung, dass angesichts steigender Lebensmittelpreise auch mehr Geld auf den Höfen ankommt. Die Bauern fühlen sich von den großen Handelsketten und Lebensmittelkonzernen wie Edeka, Aldi, Lidl und Rewe ausgebeutet
Landwirte protestieren vor dem Edeka-Zentrallager. Der Verband Freie Bauern und der LsV (Land schafft Verbindung) fordern von der künftigen Bundesregierung, dass angesichts steigender Lebensmittelpreise auch mehr Geld auf den Höfen ankommt. Die Bauern fühlen sich von den großen Handelsketten und Lebensmittelkonzernen wie Edeka, Aldi, Lidl und Rewe ausgebeutet, Foto: picture alliance/dpa

Wenige Tage nach einer Demonstration vor einem Edeka-Zentrallager in Wiefelstede bei Oldenburg haben Landwirte erneut vor einem Edeka-Standort in Norddeutschland protestiert. Betroffen war am Dienstagabend das Großlager von Edeka Nord in Malchow (Mecklenburgische Seenplatte). Nach Angaben der Vereinigung "Land schafft Verbindung" sollte damit auf die aus ihrer Sicht zu niedrigen Erzeugerpreise unter anderem bei Milch aufmerksam gemacht werden. An der Aktion beteiligten sich Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

Am Donnerstag hatten sich in Wiefelstede Landwirte vor einem Lager der Edeka-Regionalgesellschaft Minden-Hannover versammelt. Für das Lager dort haben die Organisatoren bis zum 24. Dezember Demonstrationen angemeldet.

(dpa)

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek