25. November 2021 –

Impfkritiker

Mann greift Impfbus-Arzt in Braunschweig an und verletzt ihn

Nach impfkritischen Äußerungen hat ein 52 Jahre alter Mann in Braunschweig den Arzt eines Impfbusses geschlagen und verletzt.

Ein mobiler Impfbus für Impfungen gegen das Coronavirus steht im September 2021 auf einem Supermarktparkplatz in der Region Hannover. Im Impfbus von Region und Stadt Hannover können sich Bürger spontan mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen lassen. In einer Impfaktionswoche "#HierWirdGeimpft" gehen Bund, Länder und Kommunen gezielt auf die Menschen zu, die bisher keine Corona-Impfung haben
Ein mobiler Impfbus für Impfungen gegen das Coronavirus steht im September 2021 auf einem Supermarktparkplatz in der Region Hannover. Im Impfbus von Region und Stadt Hannover können sich Bürger spontan mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen lassen. In einer Impfaktionswoche "#HierWirdGeimpft" gehen Bund, Länder und Kommunen gezielt auf die Menschen zu, die bisher keine Corona-Impfung haben, Foto: picture alliance/dpa

Der Verdächtige habe am Dienstag ein Beratungsgespräch mit dem Mediziner gehabt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach suchte der Mann nach seinem Angriff das Weite, konnte aber von der Polizei gestellt werden. Dabei habe er auch einen Beamten leicht verletzt. Zuvor soll der Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel in der Warteschlange vor dem Impfbus andere Menschen mit seinen Aussagen belästigt haben. Gegen den 52-Jährigen werde wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

(dpa)

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek