Wusstet ihr...?

10 Fakten über... Meppen

Unsere Liste von kuriosen Fakten geht bis nach Meppen... und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Kreisstadt des Landkreises Emsland liegt mit ihren rund 35.000 Einwohnern nahe der niederländischen Grenze. Hier erfahrt ihr zehn spannende Fakten über Meppen, von denen ihr bestimmt noch nichts wusstet.

Foto: venemama - stock.adobe.com
Foto: venemama - stock.adobe.com

Fakt 1: FC Barcelona in Meppen

Ein heutiger Champions-League-Sieger war am 3. August 1982 zu Gast beim SV Meppen: Der FC Barcelona kam anlässlich des 70. Jubiläums des SV nach Meppen. Mit dabei war auch Diego Maradona, der sein Debüt für Barcelona auf dem Meppener Rasen feierte. Sogar sein erstes Tor in Europa schoss er dort. Das Spiel endete 0:5 für Barcelona, aber hey - dabei sein ist alles!

Fakt 2: Vom Südpol nach Meppen

Man glaubt es kaum, aber am Südpol gibt es tatsächlich ein Schild, dass den Weg nach Meppen weist. Von dort aus sind es demnach nur schlappe 14.500 Kilometer bis nach Meppen.

Fakt 3: George Foreman Stammgast in Meppen

Zu welchem Anlass kommt ein Ex-Schwergewichts-Boxweltmeister und -olympiasieger nach Meppen? Tja, George Foreman war schon mehrfach dort zu Gast - und zwar nicht als Boxer, sondern als Schäferhund-Liebhaber. Er besuchte die SV-Bundessiegerprüfung für Deutsche Schäferhunde und die Weltmeisterschaft 2016 in der Hänsch-Arena in Meppen.

Fakt 4: "Bis nach Meppen"

"Von hier bis nach Meppen" - gesagt hat das wohl jeder schon einmal. Doch wo kommt diese Redewendung eigentlich her? Der Ursprung soll beim ehemaligen National- und Bundesligatorwart Toni Schumacher liegen. Auf die Frage eines Reporters, ob er auch in der 2. Liga zwischen den Pfosten im Dienste des seinerzeit (1988) abstiegsbedrohten FC Schalke stehen würde, antwortete Schumacher: "Ich fahre doch von hier nicht nach Meppen".

Foto: picture alliance / dpa

Fakt 5: Die weltgrößte Weltkarte

Ein grauer Klotz in der Landschaft - das sollte der Kühlturm des ehemaligen RWE-Kraftwerks in Meppen ab 1994 nicht mehr sein. Nach der Sanierung des Turmes im Ortsteil Hüntel sollte das Einheitsgrau unter einer freundlicheren Fassade verschwinden, die sich in die Landschaft einfügt. Deshalb wurde unter dem Motto "Kühler I – Kunst rund um den Kühlturm" ein eingeschränkter Wettbewerb ausgeschrieben. Den ersten Preis gewann der in Düsseldorf lebende Künstler Christoph Rihs mit dem Entwurf einer überdimensionalen Weltkarte. In fünf Monaten wurde die 26000 Quadratmeter große und 132 Meter hohe Fläche mit rund 5,2 Tonnen Farbe ausgestaltet.


Fakt 6: Meppen am Mississippi

Meppen gibt es im Emsland... und im Süden des US-Bundestaats Illionois. Das dortige Meppen ist eine rund 200 Einwohner zählende Siedlung auf gemeindefreiem Gebiet. Es liegt auf einer Halbinsel zwischen dem Mississippi River und dem Illinois River. Die Bewohner waren ursprünglich größtenteils aus Auswanderer aus Börger im Emsland, bis ins Jahr 1918 wurde dort viel Deutsch gesprochen. In den 60er Jahren wurde Meppen in Illinois mit Brussels (ebenfalls in Illinois) zum einem gemeinsamen Verwaltungsbezirk zusammenfasst. Mehr über Meppen in den USA könnt ihr auf der Internetseite der Meppener Tagespost erfahren.

Fakt 7: Geburtsort eines ESSO-Mitbegründers

Wilhelm Anton Riedemann wurde am 8. Dezember 1832 in Meppen geboren. Er wurde zu einem Pionier der Tankschiffahrt und war Mitbegründer der "Deutsch-Amerikanischen Petroleum-Gesellschaft" - Vorläuferin der heutigen "ESSO AG". Der Kommerzienrat und Ehrenbürger Meppens war seiner Heimat eng verbunden - der Meppener Propsteikirche stiftete er ihren Flügelaltar.

Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb

Fakt 8: UNESCO-Weltkulturerbe-Architekt

Das Gebäude, in dem das Polizeikommissariat Meppen untergebracht ist, hat eine besondere Geschichte: Es wurde vom Architekten Fritz Höger entworfen - derjenige, der auch das Chilehaus in Hamburg plante, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Einen ganz persönlichen Bezug zu ihm haben auch wir: Fritz Höger entwarf ebenso das Anzeiger-Hochhaus in Hannover, in dem Antenne Niedersachsen sitzt.

Fakt 9: Größter Landschießplatz Europas

Noch ein Rekord: Die Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition 91 (WTD 91) betreibt in Meppen den größten Landschießplatz Europas.

Fakt 10: Pferd läuft in Radarfalle

Immer diese Blitzer! Für Schlagzeilen sorgte Meppen im Jahr 2011 als ein Pferd auf einer vielbefahrenen Kreuzung von einer Radarfalle geblitzt wurde. Es war von seiner Weide ausgebüxt und hatte einen Ausflug in die Stadt unternommen, konnte aber nach einigen Kilometern unverletzt wieder eingefangen werden. Der "Raser" war aber nicht das Pferd, sondern der Fahrer des Autos hinter ihm, der über die rote Ampel fuhr. Vielleicht war er einfach zu abgelenkt von dem tierischen Verkehrsteilnehmer...

Ihr wollt noch mehr kuriose Fakten? Die gibt's hier: 10 Fakten über...

undefined
Keine Programminformationen
Antenne Niedersachsen