Bei Stau: Rettungsgasse

Leben retten mit der Gasse

Bei Stau: Rettungsgasse! Gemeinsam mit euch wollen wir dieses Ziel erreichen. Jetzt Aufkleber holen!

Rettungsdienste, Feuerwehren, Polizei - sie alle müssen im Ernstfall so schnell wie nur möglich zu einer Unfallstelle gelangen. Deshalb sind wir alle als Auto-, LKW- und Motorradfahrer aufgefordert, eine Rettungsgasse zu bilden. Bei JEDEM Stau. Gleich dann, wenn er sich bildet.

Unser Ziel: Wir wollen, dass alle Niedersachsen bei jedem Stau automatisch eine Rettungsgasse bilden. Damit die Hilfe durchkommt, wenn sie gebraucht wird.

Wir alle sind gefragt. Jeder kann mithelfen, damit Niedersachsen bei der Rettungsgasse mit gutem Beispiel voran geht.

Holt euch die neuen Rettungsgassen-Aufkleber!

Ab sofort liegen sie wieder in allen Lotto-Annahmestellen bei uns in Niedersachsen kostenlos für euch aus. Holt euch den Aufkleber für eurer Auto. Lasst uns die Straßen in Niedersachsen sicherer machen. Unterstützt uns und alle Helfer mit dem Sticker an eurem Auto!

Rettungsgasse: So einfach funktioniert's

„Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“ (§ 11 Abs. 2 StVO 2016)

Was in der Straßenverkehrsordnung in Beamtendeutsch zu lesen ist, heißt übersetzt nichts anderes als: "Kommt es auf mehrspurigen Straßen zu einem Stau, müssen alle Fahrer auf der linken Fahrspur ganz nach links fahren - und alle anderen nach rechts." Fertig ist die perfekte Rettungsgasse.

undefined
Antenne Niedersachsen · Keine Programminformationen
Audiothek