15. Oktober 2020 – Maximilian Wilsmann

Nachfolger von Ehrenmann und Ehrenfrau

"Lost" ist das Jugendwort des Jahres

10 Worte standen zur Auswahl, in der Finalrunde konnte zwischen drei Worten gewählt werden. Jetzt steht das Jugendwort des Jahres 2020 fest!

Foto: Antenne Niedersachsen
Foto: Antenne Niedersachsen

Das Jugendwort des Jahres 2020 ist "lost"! Dieser Begriff setzte sich gegen die anderen Finalisten "wild" und "cringe" durch. Zuvor standen zehn Begriffe zur Auswahl, aus denen das Jugendwort gewählt wurde.

Was bedeutet "lost"?

Ist jemand "lost", dann ist er verpeilt, er versteht etwas nicht oder wirkt in diesem Moment verloren. Ein Beispiel: Jemandem fällt nicht ein, wie die Landeshauptstadt von Niedersachsen heißt, obwohl die Person dort sogar arbeitet. Dann ist er in diesem Moment "lost". Im finalen Voting erhielt "lost" 48 Prozent der Stimmen.

Damit wird "lost" der Nachfolger vom Begriff "Ehrenmann/Ehrenfrau", dem Jugendwort des Jahres 2018. Im letzten Jahr gab es kein Jugendwort des Jahres. Die Wahl pausierte für ein Jahr und wurde in Folge dessen neu aufgebaut. Statt einer Jury kann seit diesem Jahr jeder darüber abstimmen, welcher Begriff als Jugendwort des Jahres gekürt werden soll.

undefined
Antenne Niedersachsen ·
Audiothek