30. November 2021 –

Arbeitslosenquote

Zahl der Arbeitslosen sinkt im November weiter

Der Arbeitsmarkt erholt sich weiterhin: Im November sind in Deutschland 2,3 Millionen Menschen arbeitslos. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,1 Prozent.

Wolken ziehen über ein Schild der Bundesagentur für Arbeit
Wolken ziehen über ein Schild der Bundesagentur für Arbeit , Foto: picture alliance/dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November auf 2,317 Millionen gesunken. Damit waren im November 60 000 Menschen weniger ohne Job als noch im Oktober und 382 000 weniger als im November 2020, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote gab die Bundesagentur mit 5,1 Prozent an, im Oktober hatte sie bei 5,2 Prozent gelegen.

Noch einmal weniger Arbeitslose in Niedersachsen

Auch im November ist die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen gesunken. Zuletzt waren es knapp 217 600, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag mitteilte - ein Rückgang um 2 Prozent gegenüber dem Oktober. Die Quote ging um 0,1 Punkte auf 5,0 Prozent zurück. Bereits im Vormonat waren erneut etwas weniger Menschen als arbeitslos registriert gewesen: Nach dem Sommer und Frühherbst hatten etliche junge Leute noch eine Ausbildung, ein Studium oder einen Job aufnehmen können.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt insgesamt wieder stabilisiert, es gibt in Niedersachsen derzeit 12,7 Prozent weniger Arbeitslose als im November 2020. Ein zunehmendes Problem ist jedoch der Mangel an Fachkräften. "Spätestens nach der Corona-Pandemie wird sich der Fachkräftebedarf in vielen Bereichen verschärfen", warnte BA-Regionalchef Johannes Pfeiffer. Er wies darauf hin, dass Menschen mit Schwerbehinderung wegen ihrer oft guten Qualifikation mehr Chancen erhalten müssten. "Trotzdem ist es weiterhin für manche Menschen schwer, einen Job zu bekommen."

Arbeitslosigkeit im Land Bremen sinkt weiter

Im Bundesland Bremen ist die Zahl der Arbeitslosen im November erneut zurückgegangen. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag berichtete, waren zuletzt rund 36 300 Menschen als arbeitslos registriert - 1,6 Prozent weniger als im Oktober. Die Quote fiel um 0,2 Punkte auf 9,9 Prozent. Für den Vormonat waren ebenfalls schon weniger Arbeitslose gemeldet worden. Nach dem Sommer und Frühherbst hatten etliche junge Leute noch eine Ausbildung, ein Studium oder einen Job aufnehmen können.

Insgesamt zeigt sich auch in Bremen eine Stabilisierung des Arbeitsmarkts, wenn man auf die Situation im ersten Pandemie-Jahr 2020 zurückblickt. Derzeit gibt es im kleinsten Bundesland 12,6 Prozent weniger Arbeitslose als im November 2020. Der Mangel an Fachkräften wird für Arbeitgeber jedoch zunehmend zum Problem.

(dpa)

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek