24. Januar 2020 – Tamara Beck

Nachhaltigkeit in Hann. Münden

"Tischlein deck dich" – Nachhaltigkeit aus der Garage

Melanie Tönnis aus Hann. Münden sagt dem Einwegplastik den Kampf an: Bei ihrem Projekt "Tischlein deck dich" verleiht sie kostenlos Geschirr und Besteck für Anlässe aller Art. Wie viel umweltschädlicher Plastikabfall dadurch schon gespart wurde, ist kaum vorstellbar.

(Foto: Helmut Becker)
(Foto: Helmut Becker)

Sie geht gegen die Wegwerfgesellschaft vor: Melanie Tönnis aus Hann. Münden sammelte in ihrem Stadtteil Geschirr, das andere Menschen auf dem Sperrmüll ausrangiert hatten. "Das einfach wegzuwerfen, war mir zu schade", erzählt sie.

Das gesammelte Geschirr nutzt Melanie zuerst nur für privaten Feiern - für sie eine deutlich bessere Alternative, als Einweggeschirr zu verwenden. Mit der Zeit sammelten sich immer mehr Teller, Gläser oder Tassen an und die Hann. Mündenerin bietet das Geschirr kurzerhand Freunden und Bekannten zum Verleih an. Ihre Idee fand immer mehr Zuspruch und es entstand der kostenlose Geschirrverleih "Tischlein deck dich". "Die Idee für den Projektnamen hatte eine Freundin von mir", erzählt Melanie.

Kunterbuntes Geschirr schont die Umwelt

Aktuell hat Melanie einen Vorrat an 300 Gedecken in ihrer Garage. Damit hat sie bereits einige Hochzeiten oder auch Firmenveranstaltungen ausgestattet. "Ich habe einen ganz bunten Strauß von Kunden und alle sind Wiederholungstäter", sagt sie lachend. "Mich beeindruckt, wie viele Menschen sich in der Gegend den Umweltaspekt zu Herzen nehmen und dafür auf Perfektion in Form von einheitlichen Gedecken verzichten."

Melanie hat dieses Ehrenamt für sich selbst aus Überzeugung gewählt und bietet ihr "Tischlein deck dich" grundsätzlich kostenlos an. Die einzige Gegenleistung die sie fordert, ist, dass das Geschirr gespült zurück gebracht wird. Sollte jemand doch den Drang verspüren eine kleine Geldspende geben zu wollen, spendet Melanie diesen Betrag für einen guten Zweck.

Durch ihr umweltbewusstes Angebot konnte Melanie 2019 den Einsatz von rund 20.000 Plastikteilen einsparen. Sie selbst versucht auch im Alltag, zum Beispiel beim Einkaufen, stets auf Nachhaltigkeit zu achten. Wichtig wäre ihr, wenn anderen die Idee gefällt, dass sie sich trauen ähnliche Projekte in die Tat umzusetzen. "Denn eigentlich könnte es das überall geben und es würde höchstwahrscheinlich auch funktionieren", sagt Melanie.

Ihr Wunsch setzt sich mittlerweile fast wie von selbst um: Menschen melden sich bei Melanie und stellen ihre eigenen "Tischlein deck dich"-Verleihe auf die Beine, wie Einbeck oder im Heidekreis.

(Foto: Helmut Becker)
(Foto: Helmut Becker)

So könnt ihr mitmachen

Wenn ihr am Verleihprojekt "Tischlein deck dich" Interesse habt, könnt ihr Melanie per Telefon, Mail oder über Facebook kontaktieren und anfragen, ob die gewünschte Gedeckanzahl zum benötigten Zeitpunkt zu verleihen ist. Ihr vereinbart einen Abholtermin und holt das Geschirr mit dem Auto vor Melanies Garage fertig verpackt ab. Gleichzeitig wird auch der Termin für die Rückgabe geklärt.

Falls mal etwas zu Bruch gehen sollte, ist das für Melanie kein Problem: "Wenn mal eine größere Lücke entsteht, frage ich in Hann. Münden rum. Das geht dann ruckzuck und alles ist wieder aufgefüllt." Und Scherben bringen ja bekanntlich Glück.

Weitere Tipps wie ihr Plastikmülll vermeiden könnt, haben wir hier für euch.

(Foto: Helmut Becker)
(Foto: Helmut Becker)

undefined
Antenne Niedersachsen ·
Audiothek