25. Juni 2021 –

Wusstet ihr...?

10 Fakten über ... Isernhagen

Die Gemeinde Isernhagen besteht aus sieben Ortsteilen, von denen vier davon althergebrachte Bauernschaften sind. Sie liegt nordöstlich der Landeshauptstadt Hannover. Isernhagen bietet von speziellen Reittraditionen über einen berühmten Live-Club bis zu neuen Märchengeschichten eine Vielzahl an Besonderheiten.

Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari
Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari

Fakt 1: Besondere Jagd-Tradition

Alles Rund um den Reitsport ist ein Merkmal Isernhagens. Dazu gehört auch das Jagdreiten. Dies kennzeichnet sich vor allem dadurch, dass der Niedersachsen-Meute Verein, der Hauptveranstalter des Jagdreitens in Niedersachsen, in Isernhagen liegt und der Reitverein Isernhagen Mitglied dieses Vereins ist.

Eine Besonderheit haben die von dem Niedersachsen-Meute Verein organisierten Jagden an sich: Eine Hunde-Meute leitet das Reit-Team durch Hindernisse, ohne dass Wild gejagt wird. Der Fokus liegt auf der Ausbildung und den hart antrainierten Fähigkeiten der Reiter. Diese Schleppjagden erfordern im Gegensatz zu normalen Jagden ein aufwendiges Training der Hunde und sind in Isernhagen Tradition. Sie finden bereits seit 152 Jahren jährlich am 03. November statt. Hier könnt ihr eine dieser Jagden sehen:

Fakt 2: "Von Hof zu Hof"

Wenn euch regionale Produkte zusagen und ihr gerne Radtouren macht, ist die Hofladenroute genau die richtige Freizeit-Aktivität für euch. Bei dieser Route handelt es sich um eine der fünf von der Stadt Hannover angelegten Fahrradrouten. Diese führt durch Isernhagen und die angrenzende Gemeinde Burgwedel, in denen es viele lokale Hofläden gibt, die die verschiedensten Bio-Produkte anbieten. Zusätzlich gibt es auf dieser Route einige Highlight-Stopps in Form von Naherholungsgebieten, bei denen ihr rast machen und die Schönheit der Natur genießen könnt.

Erste Eindrücke über die Hofladenroute seht ihr in unserem Video. Auf der Webseite der Stadt Hannover findet ihr die Karte, auf der alle Hofläden eingezeichnet sind.

Antenne Niedersachsen/Lina Zougari
Antenne Niedersachsen/Lina Zougari

Fakt 3: Die mysteriöse schmalblättrige Lorbeerrose

Im Jahre 1898 entdeckte der Schriftsteller Hermann Löns bei einem Spaziergang im Altwarmbüchener Moor, einem Moorgebiet in Isernhagen, die kleinen rosafarbenen Blüten eines Busches: Die der schmalblättrigen Lorbeerrose. Das Besondere an dem Fund dieser Heidekraut-Pflanze ist, dass sie nur in den Mooren und Sümpfen im Osten Nordamerikas aufzufinden ist. Sie wurde nach Europa importiert und war nur an einigen wenigen Orten wie z. B. den Herrenhäuser Gärten gepflanzt worden. Im abgelegenen Altwarmbüchener Moor schien sie daher wie vom Himmel gefallen.

Die Leute fingen an zu spekulieren. Eine Erklärung für diesen mysteriösen Fund war, dass die Gärtner der Herrenhäuser Gärten wenige Samen der Pflanze dort verstreut hätten. Aufgeklärt hat sich dies bis heute jedoch nicht. Aufgrund der Besonderheit der Pflanze wurde diese von Naturliebhabern und -schützern die "Königin des Altwarmbüchener Moores" genannt.

Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari
Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari

Fakt 4: Moderne Notausstiegs-Produktion

Viele von euch, die mit dem Zug fahren, kennen den roten Punkt, die sogenannte "Sollbruchstelle", auf den Zugfenstern vermutlich. Durch diese lässt sich in Notfällen die Scheibe mit nur einem Schlag zerstören. Die Erfindung stammt von der Isernhagener Firma Schollglas, die Scheiben aus speziellem Leichtglas entwickelt hat. Diese ersetzten die festen Scheiben der deutschen ICEs im Jahre 2004 vollständig.

Grund für die Entwicklung war das Zugunglück in Eschede 1998, bei dem ein ICE entgleiste. Das Zugunglück gilt als größter Eisenbahnunfall in der Geschichte der BRD und aller Hochgeschwindigkeitszüge weltweit. Ein Jahr nach dem Unglück entwickelte die Deutsche Bahn ein neues Sicherheitskonzept, in das die Scheiben der Isernhagener Firma integriert wurden. Für die Entwicklung des "Fenster-Notaustiegs" erhielt die Firma den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft im Jahre 2003.

Fakt 5: Neue Märchengeschichten

Bei der IGS Isernhagen ist Kreativität angesagt. Für die Schüler:innen des fünften Jahrgangs stand im Deutschunterricht 2021 ein ganz besonderes Projekt an: Das Verfassen und Verfilmen eigener Märchen. Die Kinder haben dafür Playmobil-Figuren benutzt und die Texte selbst eingesprochen. Die drei "besonders gelungenen Werke" der Schüler:innen, wie es auf der Webseite der IGS Isernhagen heißt, könnt ihr euch dort anschauen.



Ihr wollt mehr spannende Fakten über Niedersachsens Städte und Gemeinden? Die gibt's hier.>>>

Wenn ihr einen Ort vorschlagen möchtet und/oder spannende Fakten beisteuern wollt, dann freuen wir uns über eine Mail an studio@antenne.com.



Fakt 6: Blues ist angesagt!

Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari
Foto von Antenne Niedersachsen/Lina Zougari

Dank der Blues Garage hat es bereits so einige berühmte Musiker nach Isernhagen verschlagen. Unter anderem traten in dem Live-Club, in dem von Blues bis zum Classic Rock alles gespielt wird, Künstler und Bands wie z. B. Eric Burdon, Mothers Finest und Wishbone Ash auf. Der Live-Club ist in Niedersachsen nicht nur für seine Auszeichnung mit dem German Blues Award im Jahre 2012 bekannt, sondern auch dafür, dass dort nur handgemachte Musik, also traditionell gespielte Musik ohne Auto-Tune-Hilfe, gespielt wird.

Fakt 7: Die besondere Hufeisenform

Die vier althergebrachten Bauernschaften der Gemeinde Isernhagen weisen zusammen eine für Niedersachsen einmalige Hufeisenform auf. Die Form entsteht durch die Hauptstraße, die die Niedernhägener, Kircher, Farster und Hohenhorster Bauernschaften verbinden. Diese Straße wurde bereits im Mittelalter angelegt, um die Bauernhöfe besser miteinander zu vernetzen. Diese ländliche Siedlungsform nennt sich Bauernschaft, die einige Ortschaften Isernhagens bis heute prägen.

Screenshot GoogleMaps
Screenshot GoogleMaps

Fakt 8: Staatschef kommt zu Besuch

Der ehemalige, 44. US-Präsident Barack Obama war 2016 der erste US-amerikanische Präsident, der eine Hannover-Messe zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnete. Während seines Aufenthalts in Hannover war er im Tagungshotel "Seefugium" in Isernhagen untergebracht.

Obama eröffnete die Messe, da die USA 2016 das Partnerland der Hannover-Messe waren. Das Leitthema der Messe war "Integrated Industry - Discover Solutions" mit dem Schwerpunkt "Vernetzung und Digitalisierung". Die Bundesregierung hatte die Partnerschaft und den Auftritt zweier führender Industrieländer weltweit geplant, um mit der Messe international noch mehr Aufsehen zu erregen. Mit 150.000 Besuchern mehr als im Vergleichsjahr, war diese Messe ein voller Erfolg.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und US-Präsident Barack Obama besuchen am 25.04.2016 den Stand von ifm electronic (Automatisierungstechnik) die Hannover Messe in Hannover (Niedersachsen). Die USA sind dieses Jahr das Partnerland der Messe. Der US-Präsident hält sich für einen zweitägigen Besuch in Deutschland auf. (Foto: Christian Charisius/dpa)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und US-Präsident Barack Obama besuchen am 25.04.2016 den Stand von ifm electronic (Automatisierungstechnik) die Hannover Messe in Hannover (Niedersachsen). Die USA sind dieses Jahr das Partnerland der Messe. Der US-Präsident hält sich für einen zweitägigen Besuch in Deutschland auf. (Foto: Christian Charisius/dpa), Foto: picture alliance / dpa

Fakt 9: Drive-In-Start für Deutschland

Der Traum für die ultimativen Online-Shopper wurde 2010 wahr: Der erste Drive-In Lebensmittelmarkt in Deutschland wurde in Isernhagen eröffnet. Die Einzelhandelskette "Real" hatte das ganze erstmal als Testmarkt gestartet, um die Reaktionen der Kunden abzuwarten. Das Drive-In-Prinzip funktionierte über die Real-Webseite, auf der die Produkte ausgewählt und bezahlt wurden. Zwei Stunden später oder mit Terminvereinbarung für einen anderen Tag, konnte dann der Einkauf vor Ort an einer zugeteilten Parkbox mit entsprechender Bestellnummer abgeholt werden.

Das Drive-In für Supermärkte wurde auch von anderen Supermarktketten eingeführt. Allerdings hat sich das Konzept in Deutschland nicht durchsetzen können, da mit der Einrichtung des Drive-Ins als Extra-Anbauten der Supermärkte hohe Kosten auf die Unternehmen zukamen.

Heute gibt es dennoch neben dem sogenannten In-Store-Shopping eine gute Alternative: Das In-Store-Pickup. Dabei könnt ihr euren Einkauf über die Webseite des Supermarkts bestellen und diesen dann vor Ort an der Kasse abholen. Diese Möglichkeit bieten unter anderem Rewe und Edeka.

Fakt 10: Der deutsche Comedy-Star aus Isernhagen

Der deutsche Spaßvogel Oliver Pocher kommt ursprünglich aus Isernhagen und hat dort auch seinen Realschulabschluss gemacht. Heute ist er nicht nur Komiker, sondern auch Schauspieler, Entertainer und Moderator. Bekannt ist er unter anderem für seine Rollen in den Filmkomödien "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug", "Vollidiot" und "Frisch gepresst". Ausgezeichnet wurde der Comedy-Star unter anderem mit dem Goldenen Bravo Otto in der Kategorie Comedy und dem Deutschen Comedy-Preis.

Foto: picture alliance/dpa

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek