100 Dinge, die man in Niedersachsen getan haben muss

Tipp 36: Otter-Zentrum Hankensbüttel

Titel.jpg

<<<vorheriger Tipp | [zur Übersicht | nächster Tipp >>>

Das Otter-Zentrum in Hankensbüttel liegt im Landkreis Gifhorn, am Ufer des idyllischen Isenhagener Sees. Die Naturschutzeinrichtung wurde 1988 eröffnet und ist einzigartig in Europa. Über 100.000 Gäste kommen jährlich ins Otter-Zentrum.

Die Gehege auf dem 6ha großen Gelände sind originell gestaltet und den natürlichen Lebensräumen der Tiere nachempfunden. Hier könnt ihr übrigens nicht nur Fischotter beobachten, sondern auch dessen nächste Verwandte: Dachs, Hermelin, Steinmarder, Iltis, Baummarder und den vom Aussterben bedrohten Otterhund.

  • 1/10
  • 2/10
  • 3/10
  • 4/10
  • 5/10
  • 6/10
  • 7/10
  • 8/10
  • 9/10
  • 10/10

Infos

  • Homepage: www.otterzentrum.de
  • Öffnungszeiten: 26. März bis 28. Oktober 2017: 9.30 – 18 Uhr, 29. Oktober bis 30. November 2017: 09:30 - 17 Uhr
  • Preise: Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro, Kinder (4 – 17 Jahre) 6,50 Euro, Familienkarte (2 Erw. + bis zu 3 Kinder) 25 Euro

100 Dinge, die man in Niedersachsen getan haben muss

Das Otter-Zentrum Hankensbüttel ist auf jeden Fall einen Besuch wert und unser Tipp 36. Habt ihr auch einen Niedersachsen-Geheimtipp auf Lager? Dann schreibt uns!

100-dinge_abbinder.jpg