Haustiere

Skurrile Gadgets für eure Haustiere

Rund 10,7 Milliarden Euro geben die Deutschen jedes Jahr für ihre Haustiere aus - das hat eine Untersuchung der Universität Göttingen ergeben. Kein Wunder, denn es gibt echt verrückte Sachen für unsere Vierbeiner...


Gadgets Haustiere.jpeg
 (Foto: Дмитрий Киричай - stock.adobe.com)

Freisprecheinrichtung

Hände ans Steuer! Das gilt nicht nur beim Autofahren, sondern auch beim Reiten. Zum Glück gibt es auch für's Pferd eine Freisprecheinrichtung, die einfach am Sattel befestigt wird. So könnt ihr selbst beim Ausritt telefonieren, Podcasts hören oder das Navi nutzen, damit ihr euch nicht verfahr... ähh ... verreitet.

Haustier trotz Abwesenheit beschäftigen

Schweren Herzens müssen Haustierbesitzer ihre Liebsten manchmal zu Hause lassen, auch wenn sie ihre Tiere am liebsten immer bei sich hätten. Damit denen nicht langweilig wird, gibt es spezielle Geräte mit Mikrofon, Kamera und weiteren Funktionen. So habt ihr eure Mitbewohner immer im Blick und könnt mit ihnen sprechen. Einige dieser Geräte sind außerdem einem Ball nachempfunden und deshalb ein prima Spielzeug.

Katzenbürste

Wenn ihr eurer Katze mal so richtig nah sein möchtet, dann könnt ihr euch die "Licki" Katzenbürste zulegen. Der Name ist hier Programm, denn das Ding sieht ein bisschen aus wie ein Zunge und wird auch so benutzt... Was könnte die Freundschaft zwischen Tier und Mensch schließlich besser vertiefen, als typische Katzengewohnheiten zu übernehmen? Von nun an könnt ihr zurücklecken, wenn eure Katze euch mal wieder abschleckt!

Dog-TV

Dass der beste Freund des Menschen mit aufs Sofa darf, ist meist selbstverständlich. Aber dann langweilige Doku-Soaps gucken? Gut, dass es mittlerweile Fernseh-Programme extra für Hunde gibt. Durch spezielle Geräusche und Bilder sollen sich die Vierbeiner besser entspannen können und Stress abbauen. Aber dass sich da bloß an die FSK gehalten wird...

Wein

Apropos FSK: Wer schon immer mal mit seinem Haustier anstoßen wollte, kann das mit "Pinot Meow", einem Wein extra für Katzen. Wer sich jetzt sorgt, dass er danach eine torkelnde Katze betreuen muss, den können wir beruhigen: Der Wein ist natürlich alkoholfrei.

Witzige Vogelhäuser

Wenn euch ein einfaches Vogelhaus zu eintönig ist, dann werdet ihr im Internet schnell fündig, was die Bandbreite an ausgefallenen Vogelhäusern angeht. Von dem "Todesstern" aus "Star Wars" bis hin zu einer Überwachungskamera oder einem Wohnwagen gibt es inzwischen viele Alternativen zum Standard-Vogelhaus. Ein Hingucker sind sie auf jeden Fall!

Für Hunde kann es durchaus teurer werden, wenn es um die Wahl des richtigen Wohnplatzes geht. Entscheidet ihr euch dazu, ein Haus für euren Hund zu kaufen, habt ihr die freie Wahl. Wer gerne etwas mehr Geld ausgibt, findet z.B. Hundehütten im Design einer Holzhütte oder mit einer Terrasse.

Katzenklappe und -klingel

Gut, die kleinen Klapptüren für den selbstständigen Ein- und Ausgang der Vierbeiner sind jetzt nichts Neues. Allerdings gibt's die auch mit jeder Menge Hightech wie einer Wärmedämmung und Einbruchschutz. Je nach Größe und Design kann das schon mal bis zu 1.700 Euro kosten. Stattdessen könnte eure Katze aber auch einfach klingeln. Ja, das geht tatsächlich und zwar mit Hilfe eines Infrarotsensors, der eure Katze vor der Tür erkennt und dann das Klingel-Geräusch auslöst.

Alternativen für Katzenklos

Ein einfaches Katzenklo kann jeder. Wenn ihr euren Katzen allerding beibringen wollt, wie man eine normale Toilette benutzt, gibt es dafür ein Katzen-Toiletten-Trainingssystem. Innerhalb von acht Wochen sollt ihr euren Katzen damit den Gang aufs Streuklo abgewöhnen können. Alternativ könnt ihr auch in ein "smartes" Katzenklo investieren, das sich quasi ganz von selbst reinigt.

Fitnesstracker für Hunde

Die Fitness eures Gefährten auf vier Beinen kann mithilfe eines speziellen Hundehalsbandes überprüft werden. Es ist mit einem Activity-Tracker ausgestattet, der Schritte, Schnelligkeit und Ruhephasen auswertet. Genauso wie bei unseren Fitness-Armbändern!

Smarte Futtersuche

Im Falle dessen, dass ihr euer Haustier beschäftigen wollt, wenn ihr mal keine Zeit habt, gibt es viele Wege sie auch neben dem Spielen zu beschäftigen. Dazu zählt die Futtersuche. Es gibt sogenannte Schnüffelpads, wo ihr Leckereien verstecken könnt, die eure Haustiere dann suchen dürfen. Ihr könnt das Futter aber auch in den Spielzeugen euer Lieblinge verstecken.