"Ute Christoff" ist zurück

WhatsApp Warnung ist kein Virus, sondern ein Kettenbrief

Niedersachsen fragt sich gerade: "Wer ist eigentlich Ute Christoff". Momentan geht nämlich eine WhatsApp-Meldung rum, die vor einem Kontakt Namens Ute Christoff warnt. Dahinter steckt angeblich ein Virus...


WhatsApp-Warnung---dpa.jpg
(Foto: picture alliance)

Viele haben über WhatsApp eine Warnung von ihren Freunden bekommen. "Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt "Ute Christoff' nicht annehmen sollen!" Angeblich geht sonst die ganze Festplatte kaputt. Und wir sollen bei einer bestimmten Nummer nicht rangehen, da sich dahinter ein Hacker verstecken soll. Und natürlich soll man die Warnung auch gleich an alle Freunde weiterleiten! Machen aus Angst auch viele, um ihre Freunde zu warnen.

Ute-Christoff_Screenshot.jpg
Diese Warnung vor einem Virus geht aktuell bei WhatsApp rum.

"Ute Christoff" ist KEIN Virus

Viele WhatsApp-Nutzer fürchten, sich einen Virus einzufangen. Die Angst ist allerdings unbegründet. Denn die Meldung ist frei erfunden und nur ein Kettenbrief.

Genau den Kettenbrief gab es 2013 genau so schon mal - und dieses Mal gibt's ihn auch in verschiedenen Versionen. Die einen reden von einer "Ute Christoff", in anderen Kettenbriefen heißt sie "Ute Lehr".

Egal in welcher Version ihr diese Nachricht von Freunden bekommt: Nichts davon stimmt. Die Meldung ist ein Fake! Es gibt weder eine Ute Christoff oder Lehr, noch einen Virus. Der Kontakt frisst sich nicht durch eure Kontakt-Liste. UND: Ein Virus kann sich auch gar nicht über ein Telefonat verbreiten. Das ist technisch ga nicht möglich...

Also das Beste was ihr machen könnt, wenn ihr so eine Nachricht bei Whatsapp bekommt: Einfach ignorieren und den Kettenbrief nicht weiterschicken!