Wichtige WhatsApp-Änderung

Vorsicht WhatsApp-Backup: Das sollten Android-Nutzer jetzt beachten

Bei der Speicherung der Bilder, Videos und Chatverläufe auf WhatsApp steht demnächst eine wichtige Änderung bevor. Damit eure Daten nicht verloren gehen, solltet ihr diese Einstellung überprüfen.


WhatsApp-logo.jpg
 (Foto: picture alliance / Yui Mok/PA Wi)

Ab dem 12. November 2018 tritt eine Änderung der Speichereinstellungen bei WhatsApp in Kraft. Daten, die länger als ein Jahr nicht durch ein Backup gesichert wurden, werden gelöscht. Wenn ihr nicht wollt, dass eure Daten verloren gehen, müsst ihr sie ab November mindestens einmal alle zwölf Monate durch ein Backup sichern. Außerdem solltet ihr bis zur Einführung der Änderung überprüfen, dass euer letztes Backup nicht älter als ein Jahr ist.

Wie das geht, sagen wir euch hier:

  1. Öffnet WhatsApp und tippt oben rechts auf die drei Punkte, die das "Menü" öffnen.
  2. Geht auf "Einstellungen" und wählt die Kategorie "Chats und Anrufe" aus.
  3. Im "Chat-Backup" findet ihr alle Einstellungen für das Backup auf Google Drive. Mit dem Button "sichern" könnt ihr sofort ein Backup durchführen und eure Daten auf Google Drive ablegen.
  4. Weiter unten könnt ihr einstellen, dass WhatsApp in regelmäßigen Abständen ein automatischen Backup durchführen soll. Unter "Auf Google Drive sichern" könnt ihr ein Intervall von täglich, wöchentlich oder monatlichen einstellen.
  5. Unter "Konto" könnt ihr auswählen, auf welchem Google-Konto die Daten gesichert werden sollen.
  6. Bei "Sichern über" könnt ihr einstellen, ob die Backups nur über WLAN oder auch über Mobile Daten durchgeführt werden sollen. Hinweis: Backups verbrauchen viel Internet. Wenn ihr begrenztes Datenvolumen habt, führt die Backups also lieber nur über ein WLAN durch.
  7. Als letzt könnt ihr noch einstellen, ob eure Videos mitgespeichert werden sollen oder nicht. Hier müsst ihr einfach nur einen Haken setzen.

Hintergrundinfos zu WhatsApp-Backups

Mit WhatsApp-Backups könnt ihr alle eure Daten von WhatsApp speichern, sodass sie nicht verloren gehen, falls euer Handy mal kaputt geht oder ihr euch ein neues kauft - ihr könnt eure Chatverläufe, Bilder und Videos mit dem Backup dann ganz einfach wiederherstellen.

Googledrive_logo.jpg

WhatsApp-Backups werden bei Google Drive gespeichert. Jeder Google-User hat bei Google Drive ein kostenloses Speicherkontingent von 15 GB. Wenn man bisher seine WhatsApp-Daten über Google Drive sicherte, wurde ein Teil dieses kostenlosen Speichers belegt. Aufgrund einer neuen Kooperation zwischen Google und WhatsApp belegen die Backups ab November nichts mehr von dem kostenlosen Speicherkontingent - den Usern stehen also immer noch 15 GB Speicherplatz zur Verfügung, egal wie viele Daten von WhatsApp gespeichert werden.

Das ist ein neuer Vorteil für die Nutzer, auf der anderen Seite besteht durch die Änderung aber eben auch die Gefahr, dass Daten verloren gehen, wenn man sie nicht oft genug sichert.