Windows 7

Support-Ende für Windows 7

Am 14. Januar 2020 stellt Microsoft den Support für Windows 7 ein. Für viele Nutzer heißt das Umdenken und sich ein neues Betriebssystem holen. Wie ihr eure Windows 7- und Windows 8-Betriebssystem noch kostenlos auf Windows 10 upgraden könnt, erfahrt ihr hier.


Windows 7.jpg
 (Foto: picture alliance / epa George Fr)

Microsoft hat sein letztes kostenloses Windows 7-Sicherheits-Update für den 14.01.2020 angekündigt. Zusätzlich sollen Aktualisierungen und der technische Support eingestellt werden. Das könnte für die vielen Nutzer in knapp einem Jahr zum Problem werden.

Denn bisher hatte Microsoft versucht, mit den Updates Sicherheitslücken zu schließen, die erst nach der Veröffentlichung von Windows 7 entdeckt wurden. Dadurch, dass diese Updates ab dem 14.01.2020 eingestellt werden, werden keine weiteren Sicherheitslücken in der Software gesucht und auch nicht mehr behoben.

Windows 7 läuft auf dem Rechner weiter - aber mit Angriffsfläche!

Das Betriebssystem funktioniert auch nach dem letzten Sicherheits-Update weiterhin auf euren Rechnern. Allerdings sollte euchklar sein: Wenn ihr Windows 7 nach dem 14.01.2020 weiterhin benutzt, geht ihr die Gefahr ein, dass euer Rechner nicht mehr gegen neue Bedrohungen geschützt sein wird. Zusätzlich kann es sein, dass viele Hersteller zeitgleich aufhören, weitere Updates für ihre Programme zu entwickeln. Dazu werden wahrscheinlich auch Hersteller von bspw. Anti-Viren-Programmen zählen.

Auf lange Sicht hin gesehen, solltet ihr als Windows 7-Nutzer auf euren PC oder Laptop ein neues Betriebssystem wie Windows 10 oder Linux aufspielen. Oder ihr kauft euch einen neuen Rechner mit einem neuen Betriebssystem.

So rüstet ihr kostenlos und legal auf Windows 10 auf

Offiziell ist der kostenlose Umstieg auf Windows 10 nicht mehr möglich, allerdings kommt ihr durch ein "Schlupfloch" kommt ihr nach wie vor an das kostenlose Windows 10-Upgrade - das berichten mehrere Medien. Das "Media Creation Tool" oder der "Windows 10 Update Assistent" von Microsoft bieten die Möglichkeit, kostenlos auf Windows 10 zu upgraden. Alle Infos, wie ihr Windows 10 mit Hilfe des Media Creation Tools installiert, findet ihr bei ComputerBild. Wie ihr bei der Installation von Windows 10 mit dem Windows 10 Update Assistent vorgehen sollt, lest ihr netzwelt.de.

Wir von Antenne Niedersachsen haben die Upgrades nicht ausprobiert und verweisen beim Vorgehen der Installation auf die oben genannten Seiten - ohne Garantie, dass das Upgrade bei eurem Rechner funktioniert.

Wie lange die kostenlosen Upgrades noch zur Verfügung stehen, ist nicht bekannt. Wenn ihr also das Geld für eine Windows 10-lizenz sparen möchtet, lohnt es sich, schnell zu sein.