Haferflocken und Porridge

Edeka verkauft Haferflocken als Porridge zum dreifachen Preis

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch kritisiert, dass Edeka das gleiche Produkt zu zwei unterschiedlichen Preisen anbietet. Es geht um Haferflocken, die als normale Haferflocken angeboten werden und als Porridge - zum dreifachen Preis.


Edeka.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Foodwatch wirft Edeka vor, das identische Produkt zu zwei unterschiedlichen Preisen anzubieten. In dem Vorwurf geht es um Haferflocken der Edeka-Eigenmarke "Gut und Günstig". Die 500-Gramm-Packung der Gut und Günstig "Haferflocken extra zart" bietet Edeka für 0,49 Euro an. Die 350-Gramm-Packung Porridge, ebenfalls von Gut und Günstig, wird für 0,99 Euro angeboten.

Der Kilopreis für Haferflocken beläuft sich auf 0,98 Euro, der des Porridges auf 2,83 Euro. Das Porridge ist damit fast dreimal so teuer wie die Haferflocken. Dabei enthalten die beiden Produkte die gleichen Zutaten und Nährstoffe., wie ein Blick auf untenstehende Nährstofftabellen zeigt.

Haferflocken "Gut und Günstig"

Haferflocken.jpg
Screenshot: edeka.de

Porridge "Gut und Günstig"

Porridge_2.jpg

Edeka teilte in einer Stellungnahme mit, dass für das Porridge spezielle Schälgrade verwendet werden, wodurch der Herstellungsprozess deutlich aufwendiger werde. Im Ergebnis seien die Porridgeflocken deutlich quellfähiger, sodass sie bereits nach fünf Minuten verzehrfertig seien. DAs rechtfertige auch den Preisunterschied


So macht ihr euer eigenes Porridge

Zutaten (1 Portion):

  • 40 g Haferflocken (blütenzart)
  • 200 ml Wasser, Milch oder Pflanzenmilch
  • optional: Zimt, Vanillepulver, Ingwer, Datteln...
  • optionales Topping: Obst, Beeren, Kokosflocken, geraspelte Schokolade, Ahornsirup....

Zubereitung:

Kocht die Flüssigkeit in einem Topf auf, gebt die Haferflocken hinzu und lasst alles für rund 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln. Dabei gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.

Optional könnt ihr eurem Porridge einen individuellen Kick verpassen, indem ihr zusätzlich etwas Zimt, kleingeschnittene Datteln (für die Süße), Vanillepulver oder fein geriebenen Ingwer hinzu gebt. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wenn das Porridge eine cremige Konsistenz hat, nehmt den Topf vom Herd und füllt euer Porridge in eine Schale um. Ihr könnt euer Porridge noch zusätzlich verfeinern, indem ihr verschiedene kleingeschnittene Obstsorten wie Äpfel oder Birnen hinzugebt, Beeren, Kokosraspeln oder Ahornsirup. Erlaubt ist alles, was euch schmeckt.

Statt Porridge: Chia-Samen-Pudding

Zutaten:

  • 5 bis 6 Esslöffel Chia-Samen
  • 500 ml Wasser, Milch oder Pflanzenmilch
  • optionales Topping: Obst, Beeren, Kokosflocken, geraspelte Schokolade, Ahornsirup....

Zubereitung:

Chiasamen mit einem Schneebesen in die Flüssigkeit einrühren und am besten über Nacht im Kühlschrank quellen lassen, mindestens jedoch eine Stunde. Nach Belieben könnt ihr euren Chia-Samen-Pudding mit frischem Obst oder Beeren garnieren.


Hier gibt's noch mehr
Infos zu Chia-Samen >>>