Achtung, Einbruch!

Beruhigt und sicher in den Urlaub fahren – darauf solltet ihr vor dem nächsten Urlaub achten!

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen – so zieht es jeden vierten Bürger in Deutschland mindestens einmal im Jahr in die Ferne, um eine wohlverdiente Auszeit vom Stress im Alltag und Job zu genießen. Aber aufgepasst: Während eurer Abwesenheit von Zuhause können sich für euch einige Risiken ergeben.


Einbruch_1500.jpeg
 (Foto: luckybusiness - stock.adobe.com)

In Niedersachsen sind die Einbruchszahlen erneut zurückgegangen. Das belegt die aktuelle polizeiliche Kriminalstatistik von 2017. Und trotzdem ist niemand von uns vor einem Einbruch gefeit. Für Einbrecher und Langfinger bietet die Urlaubssaison zusätzlich eine Möglichkeit, um ungestört in Wohnungen und Häuser einzubrechen. Wenn ihr in den Urlaub fahrt, ist es deshalb ratsam, einige Dinge zu beachten.

Tipp 1: Geplante Urlaubsreisen nicht vorab auf sozialen Netzwerken teilen

Teilt euren bevorstehenden Urlaub, wenn möglich, nicht auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram. Möglicherweise werden sonst Kriminelle darauf aufmerksam, dass ihr nicht zuhause seid und nutzen die Gunst der Stunde für einen Einbruch. Ähnliches gilt auch für Fotos oder Videos, die ihr während eures Urlaubs macht. Wie wäre es, die Bilder und Videos erst nach eurem Urlaub in den sozialen Netzwerken zu teilen? Ihr seid dann auf jeden Fall wieder zurück und habt euer Haus oder eure Wohnung im Blick. Oder ihr lasst das Hochladen der Bilder direkt sein und druckt eure Bilder stattdessen aus und bastelt euch ein schönes Fotoalbum damit. So habt ihr gleich auch eine tolle Erinnerung an euren Urlaub.

Tipp 2: Freunde und Nachbarn bitten, nach dem Rechten zu sehen

Um sicher zu gehen, dass euer Haus oder eure Wohnung auch während eurer Abwesenheit im Urlaub nicht von Einbrechern ausgeräumt wird, könnt ihr Freunde und Nachbarn bitten, hin und wieder nach dem Rechten zu schauen. Auch Schaltzeituhren für Lichtquellen in den eigenen vier Wänden können sinnvoll sein, um das heimische Domizil auch während der Abwesenheit im Urlaub bewohnt aussehen zu lassen.

Tipp 3: Einbruch – das könnt ihr tun

Wenn ihr aus dem Urlaub zurückkommt und feststellt, dass bei euch eingebrochen wurde, heißt es: Ruhe bewahren. Welche Wertsachen wurden gestohlen und welche Schäden gibt es im heimischen Domizil zu verzeichnen? Obwohl die Zahl der Wohnungseinbrüche seit 2016 abnimmt, ist es schwierig die Täter zu fassen. Wenn der Einbruch entdeck wird, sind die Einbrecher meist schon lange weg. Trotzdem ist eine Anzeige bei der Polizei ratsam und sollte der erste Schritt sein. Die Beamten kommen dann bei euch vorbei und die Spurensicherung nimmt den Tatort auf. Aber auch trotz einer Anzeige ist die Zahl der Aufklärung bei Einbruchsdelikten relativ gering. Eine zusätzliche Möglichkeit, um die Spur der Einbrecher zu verfolgen, können dann private Ermittler sein. Nach eigenen Angaben haben bspw. die Ermittler der niedersächsischen Detektei Hannover eine sehr große Aufklärungsquote bei Haus- und Wohnungseinbrüchen.