Warnhinweis

Achtung: Fake-Mails im Namen von DHL

Zu Zeit kursieren gefälschte E-Mails im Namen vom Paketzusteller DHL. Wie ihr die E-Mails erkennen könnt und worauf ihr achten solltet, das erfahrt ihr hier.


DHL.jpg
 (Foto: picture alliance / Daniel Karman)

Gerade zu Weihnachten kursieren immer wieder verstärkt Phishing-Mails. Diesmal kommen sie im Namen von DHL und kündigen ein Paket oder eine andere Zustellungszeit an. Doch gerade jetzt solltet ihr genau hinschauen, denn der enthaltene Link führt euch auf gefährliche Seiten der Betrüger.

Wie erkenne ich die falschen E-Mails?

  • Zuerst solltet ihr euch fragen, ob ihr wirklich etwas bestellt habt und ob es ungefähr mit eurer Lieferzeit zusammen passt.
  • Achtet auf die E-Mail-Adresse des Zustellers: Der Absender "noreply@dhl.de" ist die richtige Adresse von DHL
  • Kopiert die mitgesendete Sendungsnummer und gebt sie in der DHL Sendungsverfolgung ein
  • Enthaltene Links von DHL beginnen immer mit: http://nolp.dhl.de/

Was mache ich wenn ich eine falsche E-Mail erhalten habe?

  • Verdächtige E-Mails sollten immer an phishing-dpdhl@deutschepost.de weitergeleitet werden
  • Öffnet keine Anhänge oder mitgelieferte Dateien, wenn ihr euch nicht sichert seid, von wem die E-Mail stammt
  • Antwortet auf keinem Fall dem Absender

Mehr Informationen zum Thema: www.dhl.de/sicherheitshinweise