Tipp 67: Die Bergbautradition in Lautenthal entdecken


lautenthals-gluck_art.jpg__500x500_q80.jpg

<<<vorheriger Tipp | zur Übersicht | nächster Tipp

Bereits im 13. Jahrhundert war die Region rund um den Fluss Laute für ihre wertvollen Erze bekannt. Hier wurde damals überwiegend Silber, Kupfer und Blei abgebaut, acht Jahrhunderte später laufen nun Touristen anstelle der Bergarbeiter unter Tage. Drei Jahrhunderte später entdeckte man die reichen Vorkommnisse erneut, woraufhin die damalige Arbeiterstadt Lautenthal entstand. Mittlerweile findet man in den Stollen nur noch ein Bergbaumuseum. Dort wird einem nicht nur die Jahrhunderte alte Geschichte hinter dem Harzer Bergbau erklärt, man kann auch mit der Grubenbahn fahren, oder die unterirdische St.-Barbara-Kapelle besuchen.

Infos

100 Dinge, die man in Niedersachsen getan haben muss

Das Bergbaumuseum in Lautenthal war unser Tipp 67. Habt ihr auch einen Vorschlag? Dann schickt uns diesen gerne zu.

100-dinge_abbinder.jpg