Mischwesen

Was ist eine Schiege?

Was genau ist denn jetzt eine Schiege? Ist es ein Schaf oder doch eine Ziege? Wir haben für euch alles Interessante und Wichtige auf einen Blick zusammengestellt.


schiegen 2.0.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Schiegen sind, wie es der Name schon vermuten lässt, eine Kreuzung aus einem Schaf und einer Ziege. Dabei ist es egal, welches der Elternteile Ziege oder Schaf ist. Man unterscheidet zudem bei diesen seltenen "Mischwesen" zwischen zwei Arten: Chimären-Schiegen und Hybrid-Schiegen.

Hybrid-Schiegen:

Die Mischwesen können tatsächlich durch natürliche Paarung entstehen: Entweder wird eine Schafs-Eizelle mit einem Ziegenbock-Spermium befruchtet oder eine Ziegen-Eizelle mit einem Schafsbock-Spermium. Es ist also nicht entscheidend, welches Elternteil männlich oder weiblich ist.

In den meisten Fällen ist es so, dass sich die befruchtete Eizelle nicht weiter entwickeln kann und es zu einer Fehlgeburt kommt.
Deshalb ist es umso besonderer, wenn eine Schiege geboren wird. Allerdings können Schiegen trotz vermehrter Versuche sich zu paaren, keine Nachkommen zeugen.

Chimären-Schiegen:

Chimären-Schiegen werden im Labor künstlich erschaffen. Dies gelang einer Forschergruppe erstmals in den 1980er Jahren. Hierfür wurde ein Schafembryo mit einem Ziegenembryo verschmolzen. Entstanden ist eine Schiege, die das Erbgut des Ziegen- und des Schafembryos enthält. Die Chimären-Schiegen sollen vom Aussehen und auch von den Verhaltensweisen her typische Merkmale eines Schafs und einer Ziege aufweisen.

Weitere Tiermischlinge findet ihr hier:

Von "Liger" über "Ebras" bis hin zum "Zorse" ist alles dabei.

  • 1/5 Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb
  • 2/5 Foto: picture alliance / dpa
  • 3/5 Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb
  • 4/5 Foto: picture alliance / Friso Gentsch
  • 5/5 Foto: picture-alliance/ dpa