Ab April

Hunde müssen wieder an die Leine

Am 1. April beginnt wieder die Leinenpflicht für Vierbeiner. Bis zum 15. Juli müssen Hunde bei Spaziergängen in der freien Landschaft angeleint bleiben.


Leinenpflicht.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Grund dafür ist die allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit der hier lebenden Wildtiere. Damit diese von herumstreunenden oder wildernen Vierbeinern nicht gestört und aufgeschreckt werden, müssen die Hunde angeleint werden. Vor allem frischgeborene Rehkitze und brütende Vögel sollen so geschützt werden.

Wer sich nicht an die Leinenpflicht hält, kann mit einer Geldstraße von bis zu 5.000 Euro rechnen.