Süßer geht nicht mehr!

Alpakas erobern Antenne Niedersachsen - so süß sind Santiago und Theo!

Sie sind süß, sie sind flauschig und die perfekte Ruhequelle: Alpakas. Die beiden Alpakas Santiago und Theo von Seelenheil-Alpakas haben uns zusammen mit Nicola und Andreas besucht und unsere Herzen im Sturm erobert!


Alpakas_Antenne_Niedersachsen.JPG
(Foto: Antenne Niedersachsen)

Alpakas sind die Trendtiere schlechthin. Neben Alpakawanderungen sind die Tiere mittlerweile sogar der Renner auf Hochzeiten. Immer mehr Paare lassen sich für ihre Hochzeitsfotos zusammen mit Alpakas ablichten. Wir wollten wissen, was hinter dem Alpaka-Hype steckt und haben Nicola und Andreas von Seelenheil-Alpakas aus Klein Eilstorf zu Antenne Niedersachsen eingeladen. Mit dabei waren auch ihre beiden Alpakas Theo und Santiago.

Alpakas sind sehr soziale Wesen

"Insgesamt haben wir 17 Alpakas. Nummer 18 und 19 sind bereits unterwegs. Wir wissen aber nicht genau, wann es soweit ist. Denn bis ein Alpakafohlen auf die Welt kommt, dauert es 11 bis 13 Monate", erklärt Nicola. "Es könnte also jeden Tag soweit sein!" Dass bald 19 Alpakas auf der Weide leben ist kein Problem. Alpakas sind sehr soziale Tiere: Je größer die Herde ist, desto wohler fühlen sie sich. Deshalb ist der Nachwuchs bei Nicola und Andreas auch gerne gesehen.

Die Idee, sich Alpakas zu halten, haben die beiden ihrem Rasen zu verdanken. Der Rasen auf einem Teichgelände musste entsprechend gemäht werden, allerdings fehlte dem Paar dafür die Zeit. Doch Not macht erfinderisch! Nicola und Andreas liehen sich von einem Freund mehrere Heidschnucken aus, wechselten später aber zu den Alpakas. "Wir hatten einen Bericht über die Tiere gesehen, die uns vorher völlig unbekannt waren", erzählt Andreas. "Sie haben unsere Herzen im Sturm erobert."

"Die Alpakas gehen mit uns spazieren"

"Wir haben uns entsprechend informiert und Seminare und Kurse besucht, um den Alpakas ein artgerechtes Lebensumfeld bieten zu können", so Andreas weiter. "Uns taten die Tiere so gut, dass wir im Laufe der Zeit beschlossen haben, dass wir dieses Gefühl gerne mit anderen Menschen teilen möchten", so Nicola weiter. So entstand am Rande der Lüneburger Heide "Seelenheil-Alpakas", der Alpaka-Hof von Nicola und Andreas.

  • 1/4
  • 2/4
  • 3/4
  • 4/4

Die Alpakas sind eine Ruhequelle. Durch ihre ausgeglichene Art wirken sie beruhigend und entschleunigend. Das überträgt sich auf die Menschen in ihrer Nähe. "Wenn wir mit den Alpakas unterwegs sind, wird immer wieder klar: Nicht wir gehen mit den Alpakas spazieren, sondern sie mit uns", erklärt Nicola. Die Tiere geben beim gemeinsamen Spaziergang die Geschwindigkeit vor und sorgen so ganz automatisch für Entschleunigung im oftmals stressigen Alltag.

Alpakas als Therapietiere

Durch ihre ruhige Art eignen sich Alpakas auch sehr gut als Therapietiere. Sie können bei der Behandlung von ADHS eingesetzt werden. "Wir arbeiten mit einer Ergotherapeutin zusammen, die ab und zu mal zu uns auf den Hof kommt. Und wir haben mit unseren Alpakas auch schon Altenheime und Schulklassen besucht", fügt Nicola hinzu.

Mehr Infos zu Seelenheil-Alpakaa findet ihr hier: www.seelenheil-alpakas.de


Kennt ihr schon die süße Schiege Lotti?

Das süße Lämmchen "Lotti" hält die Mitarbeiter des Tierheims in Ribbesbüttel im Landkreis Gifhorn ordentlich auf Trab. Und das nicht nur durch ihre lebhafte Art, sondern vielmehr mit der Frage: Welches Tier ist Lotti überhaupt? Schaf oder Ziege? >>>