Von Ansteckungsgefahr bis Übertragung

Fragen und Antworten zu Masern

Masern sind allgemein bekannt als Kinderkrankheit, aber es kann auch Erwachsene treffen. Wir beantworten für euch die wichtigsten Fragen rund ums Thema Masern.


masern_impfung_1.jpg__498x280_q80_crop-,.jpg
(Foto: dpa)

Wie steckt man sich mit Masern an?

Masern verbreiten sich über die Luft. Das passiert zum Beispiel, wenn eine kranke Person hustet oder niest. Dabei kommen Speicheltröpfchen in die Luft, in denen die Viren sind, die Masern auslösen.

Wie lange sind Masern ansteckend?

Anstecken kann man sich 5 Tage vor bis 4 Tage nach dem Hautausschlag. Da Masern eigentlich eine Kinderkrankheit sind, besteht die höchste Gefahr der Infektion in Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten.

Kann man Masern mehrmals bekommen?

Menschen, die schon einmal Masern hatten, sind gegen die Krankheit immun und können sie nicht noch einmal bekommen.

Was gibt es für Symptome bei Masern?

Masern beginnen mit Fieber, Entzündung der Augen, Schnupfen, Husten und einem geröteten Gaumen. Erst nach ein paar Tagen erscheint der typische Hautausschlag mit den bräunlich-rosafarbenen Flecken. Oft kommen auch noch weiße Flecken an der Mundschleimhaut dazu.

Wie gefährlich sind Masern?

Wenn Masern ärztlich betreut werden, verläuft die Krankheit meist ohne Komplikationen und ist nach etwa 10 Tagen vorbei. In manchen Fällen kann es zu Folgekrankheiten wie Durchfällen oder Mittelohrentzündungen kommen. In den allerseltensten Fällen zu Infektionen mit Todesfolge.

Sind Masern für Erwachsene gefährlicher als für Kinder?

Wenn man als Erwachsener an Masern erkrankt ist, ist der Krankheitsverlauf meist schwerer und es kann häufiger zu Folgeerkrankungen kommen.

Ich bin krank: Was muss ich jetzt beachten?

Besonders vorsichtig solltet ihr sein, wenn eure Kinder in den Kindergarten oder die Schule gehen oder ihr euch selbst regelmäßig an Orten aufhaltet, wo viele Menschen sind. Wenn dann eine Infektion vorliegt oder nur der Verdacht besteht, darf die Einrichtung nicht mehr besucht werden und muss sofort informiert werden.

Kann man sich gegen Masern impfen lassen?

Ja! Ihr solltet eure Kinder auf jeden Fall mit einer Masern-Mumps-Röteln-Kombinationsimpfung (MRR-Impfung) vor Masern schützen. Dabei erfolgt die erste Impfung zwischen dem 11.-14. Lebensmonat und die zweite zwischen dem 15.-23. Lebensmonat eurer Kinder. Wenn ihr als Erwachsene keinen Impfschutz bekommen habt, könnt ihr das nachholen – und es muss nur einmal geimpft werden.

Mehr Infos