Gartenarbeit

Jetzt noch Hecken und Bäume schneiden!

Wenn ihr eure Bäume, Hecken und Sträucher im Garten noch nicht geschnitten habt, heißt es schnell sein! Denn das dürft ihr nur noch bis Donnerstag. Denn ab dem 1. März drohen dafür hohe Strafen!


Servicetipp_Hecke schneiden_1500.jpeg
 (Foto: by-studio - stock.adobe.com)

Bis Donnerstag, 28. Februar dürft ihr noch eure Hecken, Sträucher und Bäume im Garten stark schneiden, danach ist Schluss - zumindest mit größeren Schneidearbeiten. Denn in § 39 des Bundesnaturschutzgesetzes steht, dass es verboten ist "Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden". Allerdings gibt es Ausnahmen.

Ausnahmen

  • In kleinerem Umfang dürft ihr eure Hecken und Bäume trotzdem schneiden. Sogenannte "schonende Form- und Pflegeschnitte" sind erlaubt. Diese Schnitte helfen, eure Pflanzen und Bäume gesund zu halten und sie vor dem Zuwachsen schützen.
  • Wenn Behörden anordnen, eine Hecke oder ein Gebüsch zu schneiden, dürft ihr eure Pflanzen auch schneiden.
  • Wenn die Verkehrssicherheit durch eure Hecke oder euren Baum gefährdet wird., seid ihr ebenfalls dazu verpflichtet, die Bäume und die Hecke zu schneiden.
  • Wenn ihr vorhabt zu bauen, dürfen Pflanzen auch geschnitten werden, wenn dafür "nur geringfügiger Gehölzbewuchs zur Verwirklichung der Baumaßnahmen beseitigt werden muss".

Vögel und Kleintiere sollen geschützt werden

Servicetipp_Hecke_1500.jpeg
 (Foto: 500cx - stock.adobe.com)

Allerdings gilt bei kleineren Hecken- und Baumarbeiten von März bis September, dass ihr darauf achten müsst, keine Brut- oder Nistplätze von Vögeln oder anderen Kleintieren zu zerstören. Denn um diese Tierarten zu schützen, gibt es das Schneideverbot von Hecken und Bäumen.

Wenn ihr euch nicht an dieses Verbot haltet, begeht ihr eine Ordnungswidrigkeit. Und das kann ziemlich teuer werden: Bis zu 10.000 Euro Strafe können euch drohen.