Frühjahrsputz

Ausmisten und Entrümpeln: Von diesen Dingen könnt ihr euch trennen

Stichwort Frühjahrsputz: Ihr benötigt Hilfe beim Ausmisten und Entrümpeln? Kein Problem! Wir sind für euch Raum für Raum durchgegangen und sagen euch, von welchen Dingen ihr euch ganz einfach trennen könnt.


Putzen.jpg
 (Foto: animaflora - Fotolia)

Küche: Das Zeug kann raus

  • Kochbücher
    Ihr habt 100 im Schrank und nutzt maximal zwei oder drei.
  • Gläser und Tassen
    Euer Küchenschrank quillt ja förmlich über - trennt euch von dem alten Zeug, das ganz hinten im Schrank steht.
  • Gewürze
    Gewürze verlieren nach sechs Monaten deutlich an Geschmack - also alte Vorräte wegschmeißen und künftig nur noch die Mengen kaufen, die man auch benötigt.
  • Gefrierschrank
    Hier solltet ihr auf jeden Fall einen Blick reinwerfen. Ganz hinten links in der Ecke liegen noch zwei tiefgefrorene Schweineschnitzel von 2012.
  • Alte, durchlöchterte Spültücher
    Die braucht ihr nie wieder und sie sollten sowieso regelmäßig ersetzt werden - wegen der Bakterien.
  • Putzmittel
    Gebt's zu: Ihr habt doch sowieso einen Favoriten, den ihr immer nehmt. Die anderen Flaschen im Schrank... weg damit!
Küche putzen.jpeg
 (Foto: Syda Productions - stock.adobe.com)

Arbeitszimmer: Alt? Dann ab in den Müll...

  • Leere oder ausgetrocknete Stifte
    fliegen überall rum und ihr könnt nichts mehr mit ihnen anfangen.
  • Alte Rechnungen
    Es ist jetzt nicht mehr wichtig, wie viel der Rasenmäher gekostet hat, den ihr vor fünf Jahren gekauft habt.
  • Geburtstagskarten
    Immer nett, wenn man welche bekommt, aber wenn ihr sie alle behalten würdet, bräuchtet ihr irgendwann einen extra Raum dafür.
  • Halbleere, zerkritzelte Schreibblöcke
    Lieber die leeren Blätter extern sammeln und sich von den alten Blöcken trennen.
  • Computer
    Auch auf der Festplatte verstecken sich viele Dinge, zum Beispiel alte, unwichtige Dokumente.
Arbeitszimmer.jpeg
 (Foto: kazoka303030 - stock.adobe.com)

Wohnzimmer

  • Deko
    Vasen, Figürchen, Bilder - stellt euch mal vor, wie schön euer Wohnzimmer ganz schlicht und ohne dieses Zeug aussehen würde. Und dann räumt den alten Krempel beiseite.
  • Schränke
    Hier gilt das Gleiche wie in der Küche: weg mit allem, was ihr sowieso nicht mehr braucht. Es staubt doch eh nur voll.
  • Alte Flyer und Kataloge
    Die aktualisieren sich doch sowieso regelmäßig.
  • Videokassetten
    Habt ihr noch welche? Dann bitte digitalisieren lassen.
  • Süßigkeitenschrank
    Zu Weihnachten und am Geburtstag sammeln sich Unmengen an Süßigkeiten an. Auffuttern, weiterverschenken oder, wenn zu alt und ungenießbar, wegwerfen.
Wohnzimmer.jpeg
 (Foto: Kurhan - stock.adobe.com)

Schlaf-und Kinderzimmer

  • Kleiderschrank
    Jeder hat Klamotten im Kleiderschrank, die schon seit Jahren dort hängen und nicht getragen werden. Kennt ihr auch, oder?
  • Bücher
    Wenn sie nicht gesammelt werden, können sie sehr viel Platz wegnehmen. Auf dem Flohmarkt verkaufen oder Freunden/Verwandten schenken ist dazu eine Alternative.
  • Altes, kaputtes Spielzeug der Kinder
    Weg! Damit wird doch sowieso nicht mehr gespielt.
  • Ältere Kopfkissen
    Es sammeln sich mit der Zeit Hausstaubmilben und Kot kleiner Spinnentiere in den Kopfkissen - also lieber raus mit den alten Dingern.
Kinderzimmer.jpeg
 (Foto: Countrypixel - stock.adobe.com)

Badezimmer

  • Handtücher
    Behaltet lieber nur wenige. Und die dann auch lieber regelmäßig austauschen. Wer Handtücher nur bei 30 Grad wäscht, behält auch die ein oder anderen Bakterien.
  • Cremes & Co.
    Die bekommen wir immer geschenkt, aber jeder von uns hat seine Lieblingscreme. Deshalb müssen nicht noch 20 weitere im Bad stehen.
  • Leere Parfums
    Die Flacons sehen zwar alle sehr schön aus, einen Nutzen habt ihr davon aber leider nicht.
  • Make-Up
    Altes Schminkartikel möchte man seiner Haut nicht mehr zumuten, weshalb ihr euch davon trennen dürft.
  • Shampoo
    Die Flaschen sind schon fast leer und stehen seit Ewigkeiten in der Dusche - weg damit.
Badezimmer.jpeg
 (Foto: viperagp - stock.adobe.com)

Allgemein

  • Alte Batterien
    Gebt leere Batterien in entsprechenden Sammelbehältern ab. Die findet ihr oft im Supermarkt oder Elektroläden.
  • Medikamente
    Abgelaufene Medikamente solltet ihr wirklich nicht mehr benutzen. Die meisten Medikamente könnt ihr mittlerweile im Hausmüll entsorgen. Eingie Apotheken nehmen die Medikamente auch noch freiweAlle Infos zur richtigen Medikamenten-Entsorgung findet ihr hier.
  • alte Weihnachtsgeschenke
    Manche Dinge bekommt man geschenkt, gefallen tun sie aber so gar nicht. Die dürfen weg. (Unser Tipp: Weiterverschenken)
  • Fotos
    auf die Wichtigsten reduzieren. Macht dann auch mehr Spaß beim Durchstöbern.