Sommer

Essen und Trinken: Die Sommertrends

Açai, Overnight Oats und prickelnd-frische Getränke! Wir haben für euch die Getränke- und Ess-Trends des Sommers.


Sommertrends_Essen_Trinken_2.jpg

Bei den heißen Temperaturen probieren wir gerne neue Erfrischungsgetränke oder Ess-Trends aus. Wir zeigen euch, wie ihr euren Erfrischungsdrink ganz einfach selbst machen könnt und wir ihr ein tolles und abwechslungsreiches Frühstück zaubert.

Limonade

AdobeStock_255536518_ergebnis.jpeg
 (Foto: nadianb - stock.adobe.com)

Zitronen-Limetten-Limonade

Einfach, schnell, erfrischend und wenige Zutaten

Und so geht's:

  • 1 Zitrone
  • 2 Limetten
  • 3 Teelöffel Rohrzucker
  • 1 Liter Mineralwasser
  • Minze

Einfach die Zitrone und die Limetten auspressen und mit den restlichen Zutaten vermengen. Die selbstgemachte Limonade könnt ihr nun kalt stellen oder sofort mit ein paar Eiswürfeln genießen.

Orangen-Limetten-Limonade

Und so geht's:

  • 1/2 Orange(n)
  • 1 Limette
  • 2 Esslöffel Rohrzucker
  • 6 Blätter Pfefferminze
  • Eiswürfel
  • 400ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Je nach Geschmack könnt ihr mehr Orangen und Limetten hinzufügen und wahlweise mit Ginger Ale auffüllen. Dann solltet ihr allerdings weniger Zucker verwenden, da die Limo sonst zu süß wird.

Eistee

14705736_ergebnis.jpg
 (Foto: picture-alliance/ dpa-tmn)

Im Gegensatz zu dem Eistee, den ihr sonst im Supermarkt kauft, enthält dieses Rezept deutlich weniger Zucker.

Und so geht's:

  • 4 Päckchen oder 8-12 TL schwarzer Tee
  • 1-2 Zitronen
  • Zucker nach Belieben
  • Eiswürfel

Den Tee kochen, ungefähr 3-5 Minuten abkühlen lassen und dann in ein hitzebeständiges Gefäß gießen. Den Rest der Zutaten dazu geben und ihr könnt den Tee trinken. Alternativ könnt ihr auch statt Zitrone, Orangen oder Limetten nehmen oder Minze hinzugeben. Statt schwarzen Tee könnt ihr auch jede andere Teesorte verwenden.

Nicecream

nicecream.jpeg
 (Foto: JRP Studio - stock.adobe.com)

Eis zum Frühstück und dann auch noch selber machen?! Mit der Nicecream alles keim Problem!

Um die Nicecream herzustellen, braucht ihr ein paar reife Bananen, die ihr in kleine Stücke schneidet. Anschließend friert ihr die Stückchen für mehrere Stunden ein - am besten über Nacht. Grundsätzlich gilt: je reifer die Banane, desto süßer wird am Ende eure Nicecream.

Und so geht's:

  • Gefrorene Bananen kurz antauen lassen
  • Weitere Zutaten wie anderes Obst nach Geschmack hinzufügen
  • Anschließend im Mixer pürieren

Eure Nicecream ist somit nicht nur schnell gemacht - ihr könnt sie auch gleich essen. Super geeignet ist dieses Eis übrigens auch für Veganer oder Vegetarier, denn je nach der weiteren Zutatenzugabe bleibt das Eis vegan, kalorienarm und zuckerfrei. Kleiner Nachteil: ihr solltet die Nicecream schnell aufessen, denn wenn ihr das Eis wieder einfrieren wollt, verliert die Nicecream ihren Geschmack.

Wer von euch experimentierfreudig ist, kann alternativ statt Bananen auch Süßkartoffeln ausprobieren.

Übrigens könnt ihr euer Eis auch ohne Eismaschine zubereiten.

Overnight Oats

AdobeStock_117773404_ergebnis.jpeg
 (Foto: samael334 - stock.adobe.com)

Auch Overnight Oats sind eine tolle Sommer-Frühstücks-Alternative zum normalen Brot. Bei dieser Alternative sind Haferflocken der Hauptbestandteil. Positiver Nebeneffekt: Haferflocken machen lange statt.

Und so geht's:

  • 4 gehäufte Esslöffel Haferflocken
  • 100 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 1 Teelöffel Nussbutter
  • 1 Teelöffel Chiasamen
  • alles zusammen mixen, in eine Schüssel geben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen

Morgens nehmt ihr die Schüssel aus dem Kühlschrank raus und dekoriert euer Frühstück mit verschiedenen Toppings. Besonders beliebt ist frisches Obst. Wahlweise könnt ihr auch einen Klecks Joghurt auf eure Overnight Oats machen.

Für die Schoko-Liebhaber unter uns: gebt einfach noch einen halben Teelöffel Kakaopulver hinzu. So bekommt ihr eine feine Schokoladen-Note in euer Frühstück.

Overnight Oats mit Roter Bete

Wenn ihr mal was neues ausprobieren wollt, dann ist die Kombination aus Roter Bete, Äpfeln und Bananen einzigartig im Geschmack.

Und so geht's:

  • 1 kleine rote Bete
  • 1 Apfel
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Esslöffel Mandelmus
  • 1 Banane
  • 140 g kernige Haferflocken
  • 2 Esslöffel Hanfsamen
  • 2 Esslöffel Chiasamen
  • 200 ml Wasser
  • Alles zusammen mixen und in eine Schüssel geben und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen

Übrigens hält sich das Frühstück zwei Tage im Kühlschrank. Wer mag, kann Overnight Oats auch gerne mal warm ausprobieren. Einfach in einer Pfanne mit ein bisschen Hafermilch kurz aufwärmen, dabei aufpassen, dass sie nicht austrocknen.

Açai-Bowl

AdobeStock_234456819_ergebnis.jpeg
 (Foto: nerudol - stock.adobe.com)

Ein weiterer Frühstücks-Trend ist die Açai-Bowl. Sie besticht durch kräftige Farben und ist ein Frühstück zum weglöffeln. Wie bei der Nicecream ist auch hier die Banane ein wichtige Zutat.

Und so geht's:

  • 2 Bananen klein schneiden und anschließend einfrieren
  • Handvoll gefrorene Beeren
  • 1 Teelöffel Açai-Pulver
  • 250g Joghurt
  • etwas ungesüßte Mandelmilch
  • alles in einen Mixer geben und pürieren - anschließend in einer Schüssel servieren