Thermomix-Klon

Aldi bringt neuen Thermomix-Klon: Was ist drin für 229 Euro?

Ab dem 14. September steht ein neuer "Thermomix-Klon" in den Aldi-Regalen. Nun mit noch mehr Funktionen als sein Vorgänger von Aldi Süd. Wie gut ist er wirklich und kann er damit dem Thermomix das Wasser reichen? Oder wollt ihr euch doch lieber das Original mieten?


Quigg Küchenmaschine ALDI Nord.jpg
Die Quigg Küchenmaschine von ALDI Nord - Quelle: ALDI Nord

Aldi Süd hat 2016 mit seiner "Studio Küchenmaschine" zum unschlagbaren Preis von 200 Euro vor einem Jahr schon gut vorgelegt. Doch nun legt Aldi Nord nach: Für 229 Euro kommt jetzt die "Quigg Küchenmaschine" und bringt einige neue Features mit. Unter anderem gibt es zu dem Gerät eine App, um Rezepte selber zusammenzustellen und die Maschine über das Touchdisplay bedienen können.

"Studio Küchenmaschine" und "Quigg Küchenmaschine" im Vergleich

  • Die 2016er Version von Aldi-Süd ging mit einem unschlagbaren Preis von 200 Euro auf den Markt. Das neue Gerät von Aldi-Nord geht nun mit einem Preis von 229 Euro ins Rennen. Rund 30 Euro teurer, jedoch auch einige Neuheiten.
  • Die "Studio Küchenmaschine" kocht mit 700 Watt, die neue "Quigg Küchenmaschine" mit 1200 Watt.
  • Das 2016er Modell weist eine Temperaturspanne von 30 - 120 Grad auf. Wohingegen Aldi-Nord keine Maximaltemperatur angibt.
  • Einen Linkslauf hat nur das neue Gerät, womit weitergerührt werden kann, ohne den Inhalt weiter zu verkleinern.
  • Das Volumen des Behälters wurde für die "Quigg Küchenmaschine" von Aldi-Nord auf 2,2 Liter erhöht, der Vorgänger kann nur ein Volumen von 2 Litern aufweisen.
  • Aldi-Süd bietet zu seinem Gerät lediglich ein einfaches Rezeptbuch. Aldi-Nord rüstet auch hier nach und das mag wohl das beste Feature am neuen Gerät sein. Der WLAN-Knopf: Hierdurch schaltet sich die Küchenmaschine für die entsprechende Mobile-App frei, welche entwickelt wurde, um eigene Rezepte zusammenstellen und das Gerät über das Touchdisplay zu bedienen.
  • Die "Studio Küchenmaschine" kann kochen, mixen, pürieren, dampfgaren, hacken und rühren. Das kann auch die "Quigg Küchenmaschine". Zusätzlich zum WLAN-Knopf bietet sie jedoch auch mehrere Ein-Knopf-Programme. Neben "Kneten" und "Dampfgaren" bekommt ihr auch "Suppe" und "Marmelade".

Fast alles scheint bei der neuen Küchenmaschine darauf hinzuweisen, dass sie dem Original, dem Thermomix, sehr nahe kommt.
Hier noch einmal die genauen Unterschiede:

Unterschiede Thermomix und Aldi "Thermomix-Klon"

Die Temperatur kann beim Thermomix zwischen 37 und 120 Grad eingestellt werden. Leider gibt Aldi-Nord diese Information nicht preis.
Der Thermomix kann bis zu 99 Minuten über den Timer laufen. Auch diese Information gibt es über die neue Küchenmaschine von Aldi-Nord noch nicht.
Einen ganz klaren Vorteil hat der "Aldi-Klon" jedoch: Im Gegensatz zum Thermomix, der ohne Cook-Key schlappe 1.199 Euro und mit Cook-Key 1.299 Euro kostet, bietet die Quigg Küchenmaschine mit all ihren Funktionen für 229 Euro eine echte Alternative.
Außerdem ist die Küchenmaschine von Aldi-Nord wesentlich leichter in den Filialen zu erhalten. Beim Thermomix gestaltet sich das Ganze dann doch etwas schwieriger. Hier wird erst eine Art "Kochabend" veranstaltet, bevor ihr den Thermomix dann kaufen könnt.


Wenn ihr euch für eine der Geräte interessiert, könnt ihr auf diesen Seiten noch mehr Informationen bekommen:

Hier noch ein paar interessante Beiträge von uns zum Thema:

Wusstet ihr schon? Einen Thermomix könnt ihr euch sogar mieten!

Wenn euch der Kaufpreis von 1.199 Euro zu viel ist, könnt ihr euch schon ab 8 Euro pro Tag einen Thermomix mieten. Je nach dem wie lange ihr den Thermomix braucht, variiert der Preis. Ein Wochenende kostet 39,99 Euro, zwischen drei und fünf Tagen liegt der Preis bei 14,99 Euro pro Tag. Je länger ihr den Thermomix mietet, desto weniger müsst ihr bezahlen. Zwischen sechs und 30 Tagen kostet er pro Tag nur noch 11 Euro. Und wer ihn länger als 30 Tage braucht, bezahlt nur noch 8 Euro pro Tag. Der Versand ist dabei kostenlos, die Rücksendung liegt jedoch bei knapp 15 Euro.

Hier könnt ihr euch den Thermomix mieten: www.zum-testen-mieten.de