Witzige Ampelmännchen

Kultfiguren als Ampelmännchen

Hameln hat den Rattenfänger als Ampelmännchen eingeführt. Die Kultfigur, durch dessen Legende die Stadt berühmt wurde ist nun anstatt des klassischen Ampelmännchen zu sehen. Damit ist die Stadt nicht die einzige, es gibt noch eine Menge andere kuriose Ampelfiguren.


rattenfänger.jpg

Hameln hat seit heute eine Ampel mit der Silhouette des legendären Rattenfängers: Am Kastanienwall in der Nähe des Rathauses regelt ab sofort die Sagenfigur den Verkehr. Genauer: Fußgängern zeigt statt des herkömmlichen Symbols ein Rattenfänger-Logo grünes Licht. Damit sei ein Beschluss des Stadtrats vom Oktober 2017 umgesetzt worden, sagte Verwaltungssprecher Thomas Wahmes. Der Rat hatte sich einstimmig dafür ausgesprochen, die Ampelmännchen an prominenter Stelle durch die weltberühmte Sagengestalt zu ersetzen. Von der Aktion versprächen sich die Kommunalpolitiker Aufmerksamkeit und Nutzen für den Tourismus.

Der Standort der Rattenfänger-Ampel sei mit Bedacht gewählt, sagte Wahmes. "Sie steht an einer der am meisten begangenen Kreuzungen Hamelns." Zudem führten nahezu alle Stadtführungen dort entlang. "Der Rattenfänger wird also viele Besucher über die Straße geleiten", sagte Wahmes. "Das wird ein richtiger Hingucker." Die Kosten für die Umrüstung von insgesamt vier Ampelmasten in Höhe von knapp 4000 Euro seien von Spendern aufgebracht worden


In unserer Galerie haben wir für euch lustige und kuriose Ampelfiguren zusammengefasst.

  • 1/22 Foto: picture alliance / Stefan Puchne
  • 2/22 Foto: picture alliance / Jasper Rothfe
  • 3/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 4/22 Foto: picture alliance / dpa
  • 5/22 Foto: picture-alliance/ dpa
  • 6/22
  • 7/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 8/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 9/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 10/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 11/22 Foto: picture alliance / Candy Welz /
  • 12/22 Foto: picture alliance / Candy Welz /
  • 13/22 Foto: picture alliance / Candy Welz /
  • 14/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 15/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 16/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 17/22 Foto: picture alliance/dpa
  • 18/22 Foto: picture alliance / Andreas Arnol
  • 19/22 Foto: picture alliance / Harald Tittel
  • 20/22 Foto: picture alliance / Harald Tittel
  • 21/22 Foto: picture alliance / dpa
  • 22/22 Foto: picture alliance / dpa

Vorgänger führten ebenfalls andere Ampelfiguren ein

Hameln ist im übrigen nicht die erste Stadt, in der das herkömmliche Symbol an einer Fußgängerampel ausgetauscht wurde. In Worms zum Beispiel wurde ein Luther-Symbol zum Ampelmännchen, in Trier Karl Marx und in Mainz die Mainzelmännchen. Zuletzt hatte der Komiker Otto Waalkes im Mai in seiner Heimatstadt Emden eine Ampel in Betrieb genommen, bei das der Grün-Symbol ihn in seiner berühmten Hüpfpose zeigt.

"Normalerweise wären wir mit unserer Ampel noch vor Emden dran gewesen," sagte Hamelns Stadtsprecher Wahmes. Vor gut einem Jahr hatte das niedersächsische Verkehrsministerium das Rattenfänger-Grün zunächst allerdings unter Hinweis auf die Rechtslage untersagt. Erst eine Intervention von Oberbürgermeister Claudio Griese habe die Wende gebracht, sagte Wahmes. Das Ministerium gab schließlich nach. Und auch die Straßenbaubehörde und die Polizei waren einverstanden.

Wie sich die Rattenfänger-Ampel auswirkt, ist noch offen. Möglicherweise kommt es so, wie Otto es für seine Ampel in Emden vorausgesagt hat: "Jetzt bleiben die Leute bei Grün immer stehen – und machen Fotos."

(dpa)