Zwetschgen

Leckere Zwetschgen-Rezepte

Im Spätsommer beginnt die Zwetschgen-Saison. Egal, wo ihr eure Früchte her kriegt, Supermarkt, Wochenmarkt oder eigenen Garten, hier lest ihr leckere Zwetschgen-Rezepte.


AdobeStock_116571270_ergebnis.jpeg
 (Foto: Sea Wave - stock.adobe.com)

Zwetschgen oder Pflaumen?

Ab Ende Juli beziehungsweise Anfang August gibt es die ersten Zwetschgen oder Pflaumen auf dem Wochenmarkt, im Supermarkt oder in eurem Garten. Das sind die Unterschiede zwischen Zwetschgen und Pflaumen.

93564454_ergebnis.jpg
Oben: Pflaumen / Unten: Zwetschgen (Foto: picture alliance / Katja Müller-)

Pflaumen sind größer, haben eine gleichmäßige runde Form und habe eine eher glänzende Schale. Die Furche, eine tiefe Faltenlinie in der Haut, ist sehr ausgeprägt. Wenn ihr das Fruchtfleisch esst, schmeckt es süß und saftig, ist aber weicher und lockerer als Zwetschgen. Vom Kern lässt es sich aber eher schwer lösen. Farblich variieren Pflaumen zwischen blau, rot, lila bis schwarz, es gibt aber auch gelbe Sorten.

Zwetschgen dagegen sind eher kleiner, länglich-oval und ihre Schale ist matter. Zum Ende hin läuft die Zwetschge spitz zu. Sie hat ein gelbes Fruchtfleisch, welches eher fester, trockener ist als bei der Pflaume. Vom Geschmack ist die Zwetschge eher süßsauer. Die Furche ist nicht so ausgeprägt, wie bei den Pflaumen oder kaum sichtbar. Das Fruchtfleisch von der Zwetschge lässt sich außerdem leichter vom Kern trennen.

Zwetschgen-Crumble mit Cashewkernen

AdobeStock_102511993_ergebnis.jpeg
 (Foto: Viktorija - stock.adobe.com)

Ein Crumble besteht aus Früchten, die mit Streuseln überbacken sind. Das braucht ihr für euren Crumble mit Zwetschgen:

Für die Zwetschgen:

  • 750 g Zwetschgen
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Zucker

Für die Streusel:

  • 150 g Cashewkerne
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Abrieb einer Bio-Orange

Und so geht's:

  1. 450 Gramm Zwetschgen, Zimt und Zucker für 15 Sekunden in einer Schüssel pürieren.
  2. Restlichen Zwetschgen unterrühren und die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und verteilen.
  3. Cashewkerne, Mehl, Zucker, Butter, Zimt und Orangenschale zu Streuseln kneten und über die Zwetschgen verteilen. Danach drückt ihr die Masse leicht an.
  4. Das Crumble für ungefähr 35 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) auf der mittleren Schiene goldbraun backen.

Gefunden bei: www.echt-niedersachsen.de

Zwetschgen-Auflauf

AdobeStock_16878138_ergebnis.jpeg
 (Foto: Viktor - stock.adobe.com)

Das braucht ihr:

  • 250 g Brötchen
  • 500 ml Milch
  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Zwetschgen
  • Butter

Und so geht's:

  1. Brötchen in Scheiben schneiden.
  2. Milch, Eier, Zucker, Zimt und Salz miteinander verrühren.
  3. Zwetschgen entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Eine Auflaufform mit Butter bepinseln, Brötchen in der Milch-Eier-Mischung gut anfeuchten.
  5. Abwechselnd Brötchen und Zwetschgen in der Auflaufform schichten und die restliche Milch-Eier-Mischung übergießen und mit Butterflöckchen belegen.
  6. Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Auflauf ungefähr 35 Minuten lang backen.

Gefunden bei: www.daskochrezept.de

Zwetschgen-Chutney

AdobeStock_45084100_ergebnis.jpeg
 (Foto: matka_Wariatka - stock.adobe.com)

Ein Chutney ist eine Soße, die meist würzig, teils süß-sauer, aber auch scharf und pikant ist. Diese Zutaten braucht ihr:

  • 500 g Zwetschgen
  • 50 g Ingwer
  • 400 g Schalotten
  • 2 EL Öl
  • 250 g brauner Zucker
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 300 ml Rotweinessig

Und so geht's:

  1. Zwetschgen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Ingwer schälen und fein würfeln.
  3. Schalotten fein würfeln und mit dem Ingwer glasig dünsten, die Zwetschgen unterrühren und mitdünsten.
  4. Zucker unterrühren und schmelzen lassen, Salz und Cayennepfeffer zum Würzen benutzen.
  5. Essig zugießen und 35 Minuten kochen lassen, gelegentlich mal umrühren.
  6. Später eventuell noch nachwürzen und in ein Gefäß füllen.

Gefunden bei: www.essen-und-trinken.de

Beluga Linsen-Salat mit Pflaumen und Feta

AdobeStock_206821714_ergebnis.jpeg
 (Foto: mavoimages - stock.adobe.com)

Das braucht ihr:

  • 200 g Beluga Linsen
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 kleine Zwiebeln, gewürfelt
  • 300 g Pflaumen, in Spalten geschnitten
  • 4 EL Aceto Balsamico di Modena
  • 250 g Feta
  • Verschiedene Kräuter nach Geschmack
  • Pfeffer

Und so geht's:

  1. Linsen mit der dreifachen Menge Wasser 20 Minuten köcheln lassen, anschließend abgießen und salzen.
  2. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten, Pflaumen zugeben und mit dünsten.
  3. Balsamico zum Abschmecken benutzen.
  4. Linsen und Zwetschgen auf einem Teller mit Feta und gehackten Kräutern anrichten und anschließend alles mit Pfeffer abschmecken.

Gefunden bei: www.rapunzel.de