NFL

Football-Regeln für Anfänger

In Amerika ist die NFL (engl. National Football League) gestartet und auch in Niedersachsen erfreut sich Football zunehmender Beliebtheit. Dies ist nicht zuletzt an den vielen Suchanfragen zu diesem Thema bei Google zu erkennen. Damit ihr mitreden könnt, haben wir hier für euch die wichtigsten Regeln zusammengestellt.


Football-1x1.jpg
Das kleine 1x1 für Football-Neulinge (Foto: Fotolia.com)

Football-Basiswissen

  • Das Spielfeld ist in Yards unterteilt – es ist 100 Yards lang mit den Endzonen an beiden Seiten (100 Yard sind gut 90 Meter). An der Mittellinie sind 50 Yards, die bis zu den Endzones der beiden Seiten bis 0 runtergezählt werden.
  • Wie beim Fußball sind für eine Mannschaft immer 11 Spieler auf dem Feld, wobei eigentlich das ganze Team ausgetauscht wird - je nachdem, ob man sich im Angriff (Offense - mit Ball) oder in der Verteidigung (Defense) befindet.
  • Ein Footballspiel geht über 4 Quarter (Viertel), jedes dauert 15 Minuten, also 60 Minuten gesamt.
  • Wenn ein Spieler mit dem Ball ins Aus rennt oder ein Pass nicht gefangen wird, stoppt die Uhr.

Auch wenn die reine Spielzeit nur eine Stunde beträgt, dauert ein Spiel viel länger. Es kommen noch Halbzeitpause (beim Superbowl eine Riesen-Show), Spielunterbrechungen, drei Timeouts pro Team (pro Halbzeit) und Werbeunterbrechungen dazu. Ein Spiel kann so also schnell mal drei Stunden oder länger dauern.

So läuft ein Spiel ab

Immer ein Team ist im Angriff und eines in der Defensive. Die angreifende Mannschaft hat vier Versuche ("Downs" genannt) Zeit, um einen Raumgewinn von (mindestens) 10 Yards zu erzielen. Schaffen sie das, geht es wieder von vorne los und sie bekommen einen neuen ersten Versuch - "First Down" genannt. Das geht im Idealfall so lange, bis die Mannschaft einen Touchdown erzielt - den Ball also hinter die Torlinie bringt, wenn man es wie beim Fußball sieht. Gelingt das nicht, wechselt der Ballbesitz und das gegnerische Team bekommt das Angriffsrecht und vier Versuche.

Wenn die gegnerische Defense die Offense ohne Aussicht auf Punkte schon früh stoppt, gibt es nach dem dritten Versuch einen "Punt". Das heißt, der vierte Versuch wird dazu genutzt, den Football so weit weg von der eigenen Endzone wie möglich zu befördern - im Idealfall kurz vor die gegnerische Endzone. In den meisten Fällen wird der Ball mit einem "Fair Catch" gefangen. Das zeigt der Spieler an, darf nicht getackelt werden und das Spiel startet, wo der Ball gefangen wurde. Sollte er in der gegnerischen Endzone landen, gibt es ein First Down an der 20-Yard-Linie. Die Mannschaft, die jetzt neu in den Angriff kommt, kann sich auch entscheiden, zu laufen. Dann darf der Spieler getackelt werden und das First Down beginnt da, wo der Ball den Boden berührt hat.

Der wichtigste Mann auf dem Feld ist der Quarterback. Er steht ständig in Verbindung mit den Coaches und sagt die einstudierten Spielzüge an. Es wird hauptsächlich zwischen drei Arten von Spielzügen unterschieden.

  • Laufspielzug - Laufen mit dem Ball
  • Passspielzug - kurzer oder langer Pass auf einen Spieler
  • Trickspielzug - eher selten wird z.B. ein Pass angetäuscht, aber der Spieler läuft dann mit verstecktem Ball selbst

Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Wie kann man punkten?

Beim Football gibt es mehrere Arten, Punkte zu erzielen. Die bekannteste ist sicher der Touuchdown. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten.

  • Ein Touchdown zählt 6 Punkte. Einen Touchdown gibt es, wenn einer der Spieler mit dem Ball in die Endzone läuft oder dort einen Pass fängt.
  • Punkten kann man auch durch ein Field-Goal. Der Ball muss dafür durch die Torstangen in der Endzone geschossen werden. Wenn das im Spiel passiert, zählt es drei Punkte. Nach einem Touchdown gibt es als Bonus ebenfalls einen Field-Goal-Versuch (von der 15-Yard-Linie). Dafür gibt es noch einen Punkt.
  • Das Team kann aber auch auf den Field-Goal-Versuch verzichten und eine sogenannte Two-Point Conversion wählen, die zwei Punkte bringt. Dazu stellen sich die Spieler an der 2-Yard-Linie auf und müssen versuchen, den Football wieder in die Endzone zu bringen - quasi noch einen Touchdown machen.
  • Eher selten ist ein Safety. Es gibt zwei Punkte, wenn ein Defender den gegnerischen Spieler mit dem Ball in der Hand in der eigenen Endzone zu Boden bringt.

Fouls beim Football? Ja, die gibt's

Viele denken, beim Football ist alles erlaubt. Aber es gibt viele Dinge, die bestraft werden. Dafür gibt es allerdings keine Karten oder Strafminuten, Platzverweise sind äußerst selten. Strafen werden in Yards ausgedrückt, die die Mannschaft verliert. Häufig vorkommende Strafen sind Fehlstart, Halten (beim Blocken die Hände nutzen), Pass Interference (wenn ein Spieler beim Fangen des Balls behindert wird) oder Unnötige Härte. Auch unsportliches Verhalten oder übertriebener Jubel steht unter Strafe. Hier gibt es eine gute Übersicht über alle Strafen.

Angezeigt wird eine Strafe, indem der Schiedsrichter eine gelbe Flagge (eigentlich eher ein Säckchen) auf's Spielfeld wirft. Es gibt auch blaue Flaggen, diese dienen nur als Markierung, wo etwas passiert ist. Wichtiger ist die rote Flagge. Die kann einer der Trainer zwei Mal pro Spiel werfen, um eine Entscheidung der Schiris zu "challengen", also überprüfen zu lassen. Dann kommt der Video-Beweis.

Weitere wichtige Begriffe

Zu den weiter oben erklärten Begriffen über Quarterback, Fair Catch und mehr solltet ihr euch auch diese merken.

Fumble
Wenn ein Spieler den gepassten Ball gefangen und unter Kontrolle hat und ihn dann doch fallen lässt. Meist kommt dadurch das gegnerische Team in Ballbesitz.

Huddle
So wird die "Rudelbildung" der Teams genannt, wenn sie vor einem Spielzug diesen besprechen.

Interception
Ein Pass wird in der Luft durch den Gegner abgefangen. Das Angriffsrecht wechselt.

Line of Scrimmage
Das ist die Linie von der die Spielzüge beginnen. Im Fernsehen zwar eingeblendet, auf dem Feld aber nicht sichtbar.

Bei den Kollegen von ran-Football findet ihr noch ein ausführlicheres Football-Lexikon, das viele weitere Begriffe erklärt.