Glückwunsch

Kaya Laß gewinnt Deutschen Radiopreis!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Moderatorin Kaya Laß in der Kategorie "Beste Moderatorin“ den Deutschen Radiopreises 2018 gewonnen hat! Liebe Kaya, wir sind stolz auf Dich!


Kaya-Radiopreis.jpg

Moderatorin Kaya Laß hat den Deutschen Radiopreise 2018 in der Kategorie "Beste Moderatorin“ gewonnen. In dieser Kategorie konkurrierte sie mit Carmen Schmalfeldt von Radio Leverkusen und Freddie Schürheck von YOU FM. Kein anderer als Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni übereichte als Laudator den Preis.

Der Moment der Verkündung

Über Kaya Laß

Das echte norddeutsche „Deern“ begleitet die Hörer bei Antenne Niedersachsen durch den Vormittag. Ihre Sendung lebt von ihrer liebenswerten Persönlichkeit und kommt ohne eingespielte Lacher und Kommentare aus. Die Sidekicks in der Rubrik „Kaya klönt“ sind einerseits Musiker und Künstler, die sie in ihrer Sendung abbildet und auch vollständig in ihrem eigenen Interview-Podcast „Kaya klönt“ zu Wort kommen lässt, andererseits ihre Freunde – die Hörer, dessen Meinungen sie fast täglich selbst von der Straße einholt.

Kaya Laß ist Moderatorin 2.0. Sie spricht von Herz zu Herz, als wäre der Hörer in unmittelbarer Nähe. Sie ist eine Allrounderin, Sprachrohr, Sängerin (u.a. Nordlichter), Texterin, Musikjournalistin und Freundin zugleich. Mit ihrer warmen, menschlichen und aufrichtigen Art gelingt es Kaya, selbst bei schweren Themen eine gute Atmosphäre zu schaffen. Diese Art ist genau wie ihre Sprech- und Gesangsstimme unverwechselbar im deutschen Radiomarkt. Kaya berührt und hält den Schatz der nordischen Sprache und Lebensart hoch. Sie ist lebhaft ohne aufdringlich zu wirken, drollig aber nicht albern, social media-verliebt ohne selbstverliebt zu wirken. Darüber hinaus ist ihre Arbeit für das Medium Radio viel mehr als ein Job: Es ist Kayas Leben und Leidenschaft, und auch nach Sendeschluss engagiert sie sich unermüdlich für ihre Fans und Hörer.

Nach ihrer ersten Nominierung im letzten Jahr hat sie sich noch einmal weiterentwickelt, denn als Vollprofi mit fast 20-jähriger Rundfunk-Erfahrung weiß sie zu gut, wie schnell sich Stimmungen und Hörgewohnheiten ändern können. Aus der ehemals lauten Kodderschnute „Chaos Kaya“, ist eine große Persönlichkeit, ernstzunehmende Moderatorin und Künstlerin geworden, die es nun endlich mehr als verdient hätte, die Trophäe als beste Moderatorin Deutschlands in den Händen zu halten. Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken.

Die Stifter des Deutschen Radiopreises – die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland – starten in die neunte Verleihung.