Erste Hilfe

Herzdruckmassage mit Bosse und Schollmayer

Im Notfall kann die Herzdruckmassage Leben retten. 100 Druckeinheiten pro Minute sind dabei ideal. Dabei helfen Songs mit etwa 100bpm - also 100 Schlägen pro Minute. Das klappt auch super mit Bosses Hit "Augen zu, Musik an".


Teaserbild_Herzrhythmusmassage mit Scholli und Bosse.jpg

In jedem Erste Hilfe-Kurs ist die Herzdruckmassage mit dabei. Wie sie funktioniert weiß theoretisch jeder, der schon mal einen Erste-Hilfe-Kurs besucht hat: Mit beiden Handballen und verschränkten Fingern fünf bis maximal sechs Zentimeter tief in den Brustkorb drücken. Die ideale Frequenz liegt zwischen 100 bis 120 Druckeinheiten pro Minute. Um die richtige Frequenz im Kopf zu haben, eignen sich Songs mit rund 100 bpm, also 100 Schlägen pro Minute.

Und auch Bosses Hit "Augen zu, Musik an" ist ein echter Lebensretter-Song.

Wie die stabile Seitenlage funktioniert, welche Telefonnummern ihr für den Notfall braucht und wie ihr eine Herzdruckmassage ausführt, erfahrt ihr bei unserem großen

Antenne Niedersachsen Erste-Hilfe-Spezial

am Donnerstag, 1. November 2018 von 9-10 Uhr live in der Moin-Show.

Wir garantieren euch: Nach dieser Stunde kann jeder von euch die stabile Seitenlage und ihr werdet in einer Stunde zum Lebensretter.