A27

Wolf bei Unfall auf der Autobahn getötet

Ein Wolf ist auf der Autobahn nahe Cuxhaven von einem Auto erfasst und getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, lief das Tier am Mittwoch auf der A27 zwischen Nordholz und Neuenwalde über die Fahrbahn.


Wolf.jpg
 (Foto: picture alliance / Julian Strate)

"Es sieht so aus, als sei der Wolf beim Unfall gestorben und hätte nicht lange gelitten", sagte der Wolfsberater des Landkreises Cuxhaven, Hermann Kück, der "Nordsee-Zeitung". Bei dem Tier handelt es sich laut Kück um einen ausgewachsenen männlichen Wolf, den er auf mindestens anderthalb Jahre schätzt. Es könne sich auch um einen wandernden Rüden handeln. An dem Auto entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.

(dpa)