Osnabrück

Wo der Nacktmull lebt: Unterirdischer Zoo wird zehn Jahre alt

Seit zehn Jahren können Zoobesucher in Osnabrück auch unterirdisch lebenden Tieren wie dem Nacktmull oder dem Präriehund ganz nahe kommen - heute wird präsentiert, wie die Zukunft des Unterirdischen Zoos aussehen könnte.


Nacktmull_1500.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

2009 startete der Zoo Osnabrück eine Abteilung, die sich mit unterirdisch lebenden Tieren beschäftigt. Jetzt feiert der "Unterirdische Zoo" zehnjähriges Bestehen, unter anderem mit einer Gemüsetorte für die Tiere. Am Mittwoch will der Zoo zurückblicken: Wie hat sich der 500 Quadratmeter große Bereich mit einem Stollenlabyrinth mit tierischen Erdbewohnern wie Nacktmullen und Präriehunden entwickelt? Welche Bedeutung hat die ungewöhnliche Abteilung für den gesamten Zoo? Und welche Entwicklungen sind für die Zukunft geplant? Der Osnabrücker Zoo sagt, sein Unterirdischer Zoo sei in dieser Konzeption zumindest in Deutschland einmalig.

(dpa)