STARS for FREE 2018
STARS for FREE 2018
Sperrung ab Freitag

Wegen Felsabsturzgefahr: B 83 im Wesertal monatelang gesperrt

Wegen möglicher Felsabstürze ist die Verbindungsstraße B 83 im Landkreis Holzminden ab Freitag voraussichtlich für mehrere Monate gesperrt.


B 83.jpg
 (Foto: picture alliance / Julian Strate)

Laut einer Sprecherin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln wird die im Wesertal gelegene Straße frühestens zum Jahresende und dann voraussichtlich zunächst nur halbseitig wieder freigegeben werden. Bis dahin müssen Autofahrer, die zwischen dem südlichen und nördlichen Kreisgebiet hin- und her möchten, weite Umwege fahren.

Die Behörde sperrt die Straße, weil der 80 Meter hohe Steilhang oberhalb der Bundesstraße in der Nähe von Pegesdorf abrutschen könnte. Nun wird er mit Fels-Ankern und Spezialnetzen gesichert.

Schmetterling lebt in Felsen

Für Schlagzeilen hatte der Fall gesorgt, weil der Hang Teil eines EU-Naturschutzgebietes ist, in dem seltene Schmetterlinge der Art "Spanische Flagge" leben. Daher ging die Straßenbaubehörde zunächst davon aus, dass sie den Steilhang nicht sichern dürfen. Unter diesen Umständen wäre die B 83 bis zur Fertigstellung einer neuen Trasse möglicherweise jahrelang gesperrt worden. Inzwischen habe aber das Umweltministerium gesagt, dass die Sicherungsmaßnahmen trotz Naturschutz möglich seien, sagte die Sprecherin der Straßenbaubehörde.

Für den Landkreis Holzminden wäre eine jahrelange Vollsperrung nach Ansicht von Landrätin Angela Schürzeberg (SPD) eine Katastrophe gewesen. Vertreter umliegender Gemeinden finden aber auch die jetzige mehrmonatige Sperrung ein Problem, etwa weil sich dadurch die Fahrzeiten für Feuerwehren und Rettungsdienste verlängern.

(dpa)