Goslar

Verkehrsgerichtstag geht in Goslar mit Empfehlungen zu Ende

In Goslar geht heute der Verkehrsgerichtstag zu Ende. Rund 2.000 Experten haben seit Mittwoch über aktuelle Probleme im Verkehrsrecht beraten. Heute präsentieren die Juristen ihre Empfehlungen an den Gesetzgeber.


deutscher verkehrsgerichtstag.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Mit Empfehlungen an den Gesetzgeber geht am Freitag der 57. Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar zu Ende. Knapp 2.000 Verkehrsexperten haben sich in diesem Jahr unter anderem mit dem Dieselfahrverbot, dem neuen Punktesystem für Verkehrsverstöße sowie mit Lastwagen- und Busunfällen befasst. Weitere Themen waren die strafrechtlichen Folgen des autonomen Fahrens und Wegfahrsperren für Alkoholsünder. Die Empfehlungen des Verkehrsgerichtstags waren in der Vergangenheit vielfach ausschlaggebend für neue Gesetze und Verordnungen.

(dpa)