Achtung, Vollsperrung!

Verkehrs-Kais Stauprognose zur A7 Vollsperrung am Wochenende

Am Wochenende wird die A7 in Hamburg komplett gesperrt, um den Lärmschutz zu verbessern. Hier gibt's die Umleitungsinformationen von Verkehrs-Kai.


Stau-Verkehrs-Kai_picture-alliance.jpg
(Foto: picture alliance / dpa)

Ganze 55 Stunden wird die A7 in Hamburg gesperrt. Dabei handelt es sich um den Abschnitt zwischen Stellingen und Hamburg-Schnelsen in Richtung Flensburg. Das ist nördlich vom Elbtunnel – deswegen bleibt der Tunnel auch die ganze Zeit frei.

Aber es wird garantiert schon weit vor dem gesperrten Abschnitt Staus geben.

Um es nicht noch schlimmer zu machen, warten die Bauarbeiter Freitag Abend den ganz späten Berufsverkehr ab, bevor die A7 gesperrt wird. Ab 21 Uhr ist dann kein Durchkommen mehr. Wenn alles nach Plan läuft, ist die Sperrung Montagmorgen um 5 Uhr aufgehoben.

Der ganze Aufwand ist übrigens für den Lärmschutz: Es wird in dem Abschnitt auf offenporigen Asphalt umgerüstet.

Staus im Umkreis der A7

Durch die Umleitungen kommt es sehr wahrschlich auch zu Staus auf der A1, A21 und B205.

Aus Richtung Niedersachsen geht es ab dem Horster Dreieck auf die A1 am Kreuz Bargteheide auf die A21 über Wahlstedt auf die B205 Neumünster Süd wieder auf die A7.

Innerstädtisch erwarte ich in Hamburg die vollsten Strecken in der Kieler Straße, Holsteiner Chaussee und Oldesloer Straße. Die Kieler Straße ist ebenfalls ein Nadelöhr, weil dort auch gerade an der Brücke gearbeitet wird.