Heideautobahn A39

Urteil zum Ausbau der Heideautobahn A39 erwartet

Was wird aus der umstrittenen Heideautobahn A39? Es gibt massive Kritik - Kläger bezweifeln gar die Notwendigkeit der Autobahn. Jetzt wird ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts erwartet.


122192946_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Am Bundesverwaltungsgericht wird am Donnerstag ein Urteil im Streit um das erste Teilstück der umstrittenen Heideautobahn A39 erwartet. Die Kläger - die Umweltschutzorganisation Bund, zwei Gemeinden sowie mehrere private Grundstücksbesitzer - bemängeln unter anderem Verstöße gegen Wasser- und Naturschutzrecht. Zudem bezweifeln die Kläger die Notwendigkeit der Autobahn.

Die A39 soll über 105 Kilometer von Wolfsburg nach Lüneburg führen. Am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ging es zunächst um ein erstes Teilstück von Wolfsburg nach Ehra-Lessien. Weitere Abschnitte der Autobahn sind nach Angaben der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau in der Planung.

(dpa)