18. Dezember 2019 –

Notstromversorgung

The show must go on: Wie Unternehmen einen lückenlosen Betrieb sichern

Die kontinuierliche Versorgung mit Strom ist in der heutigen Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit. Wie selbstverständlich zeigt sich dann, wenn es zum Worst-Case-Szenario kommt und der Strom ausfällt. Es liegt daher im Interesse eines Unternehmens, sich abzusichern und im Ernstfall auf eine stabile Notstromversorgung zurückgreifen zu können.

Foto: Pexels@pixabay.com
Foto: Pexels@pixabay.com

Wichtige Schritte zur Sicherstellung der Notstromversorgung

Um den Betrieb im Unternehmen aufrechtzuerhalten, ist ein Plan erforderlich, der potenzielle Gefahrenquellen und Szenarien berücksichtigt. Dabei wird eine realistische Zeitspanne einkalkuliert. Man geht nicht zwangsläufig von einem kurzen Stromausfall aus. Bei einem Blackout, der bis zu drei Tage andauert, hilft eine langfristige Planung mit Unterstützung von spezialisierten Notstromversorgung-Unternehmen, deren Knowhow ein Unternehmen optimal unterstützt.

Die Sicherstellung der Notstromversorgung ist unabhängig von der Betriebsgröße ein wichtiges Thema. Ob für große Konzerne, ein Kleinunternehmen oder mittelständische Betriebe: Jeder profitiert von einem Konzept, das die Betriebsanlagen, EDV und alle anderen Licht- und Strominstallationen verlässlich arbeiten lässt.

Eine Analyse deckt Schwachstellen in der Versorgung auf

Mit einer umfangreichen Analyse erkennt man bereits im Vorfeld wichtige Pfeiler dieser Notstromversorgung und man kann für den Ernstfall aufrüsten. Ausgehend von drei möglichen Szenarien – Störung, Notfall, Krise – gibt es unterschiedliche Notfallpläne, um online zu bleiben, ohne Kommunikationsverluste für Kunden und Mitarbeiter zu erleiden.

Natürlich steht bei einem Stromausfall nicht nur der laufende Betrieb still, sondern jegliche Kommunikation wie Telefon, E-Mail oder Fax. Deshalb ist gut geschultes Personal wichtig. Die Mitarbeiter eines vorbereiteten Unternehmens wissen, was zu tun ist, wenn es zu einer Stromunterbrechung kommt. Panik ist fehl am Platz. Man klärt unmittelbar ab, welche Bereiche von dem Stromausfall betroffen sind und dann wird der Notfallplan gesichtet. Die Notstromversorgung wird eingeleitet, damit alle betrieblichen Vorgänge wie gewohnt erfolgen.

Kein Strom bedeutet keine Kommunikation über das Telefon. Das erfordert eine kreative Lösung in Form einer Notstromversorgung, um den Betrieb in den einzelnen Abteilungen des Unternehmens aufrecht zu erhalten. Auch wenn jeder merkt, der Strom ist aus, erfolgt eine Info an die betroffenen Mitarbeiter.

Foto: AA+W - stock.adobe.com

Funktionsweise eines Notstromaggregats

Das Prinzip, dem man den ungestörten Betrieb trotz Blackout verdankt, ist simpel. Ein Notstromaggregat besteht im Prinzip aus einem Generator und einem Verbrennungsmotor. Dieser Motor zieht aus einem dauerhaften Tank Kraftstoff, der die chemische Energie in kinetische Energie (Bewegungsenergie) umwandelt und damit den Generator antreibt. Der dadurch erzeugte Strom wird unmittelbar in das Netz der Stromversorgung eingespeist.

Wie lange das Unternehmen mit Strom versorgt wird, hängt vom vorhandenen Kraftstoff ab. Da die meisten Stromausfälle eher nur kurzfristig bestehen, greift die betriebsinterne Notstromversorgung optimal und reicht vollkommen aus.

Wartung einer Notstromversorgung

Natürlich steht diese Notstromversorgung nur dann zur Verfügung, wenn sie regelmäßig und professionell gewartet wird. Das Knowhow eines erfahrenen Experten ist dabei bereits im Vorfeld bei der Installation und der Auswahl der passenden Anlage unverzichtbar. Im Ernstfall wird sich dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zeigen, dass eine individuell zugeschnittene Notstromanlage für die jeweiligen Bedürfnisse ideal ist und den gesamten Betrieb mit Strom versorgen kann.

Auch wenn die Notstromanlage die allermeiste Zeit nicht zum Einsatz kommt: Eine fachgerechte Wartung gewährleistet, dass die Notstromversorgung tatsächlich problemlos funktioniert, sobald die normale Stromversorgung beispielsweise durch den Energieanbieter ausfällt.

undefined
Keine Programminformationen
Antenne Niedersachsen