Kein lecker Pilz

Tierheim Hodenhagen braucht Spenden wegen Katzenpilz

Ein Katzenpilz hat das Leben im Tierheim Hodenhagen für mehrere Wochen auf den Kopf gestellt. Tiere konnten im Heidekreis nicht vermittelt werden. Jetzt braucht das Tierheim selbst Hilfe.


IMG_2207.JPG
(Quelle: Tierheim Hodenhagen)

"Er hat sich rasend schnell verbreitet", sagt Imke Becker vom Tierheim Hodenhagen. Das Problem seit mehreren Wochen: Ein Katzenpilz. Da dieser hochansteckend ist, mussten Sofortmaßnahmen ergriffen werden: Tiere wurden nicht weitervermittelt, Katzen mussten unter Quarantäne gestellt werden und die Mitarbeiter konnten nur im Schutzanzug arbeiten.

Besonders ärgerlich: Neben den finanziellen Einbußen, mussten auch viele Einrichtungsgegenstände, darunter auch Katzenbäume, entsorgt werden. "Eine Katastrophe", sagt Tierpflegerin Becker gegenüber Antenne Niedersachsen. Auch die Pilzbehandlung hat immense Kosten verursacht.

Spenden werden gebraucht

Inzwischen ist der Pilz im Tierheim Hodenhagen fast besiegt. Die ersten Katzen konnten auch wieder vermittelt werden. Nur: Spenden werden weiterhin benötigt. Auch hoffen die Mitarbeiter auf finanzielle Unterstützung.

Spendenkonto:

  • Kreissparkasse Fallingbostel: IBAN: DE48251523750001496793
  • Volksbank Lüneburger Heide eG: IBAN: DE29 240603000822014000