Radarkontrolle

Streckenradar "Section Control" in Betrieb

Seit dem 14.01.2019 ist "Section Control", das bundesweit erste Streckenradar, auf der B6 bei Laatzen in der Region Hannover in Betrieb. Verkehrs-Kai erklärt euch die "Section Control" und ist für euch die Strecke abgefahren.


Section Control.jpg

"Section Control", das bundesweit erste Streckenradar bei Laatzen in der Region Hannover, ist jetzt in Betrieb. Auf der B6 Richtung Norden überwacht "Section Control" zwischen den Ortschaften Gleidingen und Laatzen einen insgesamt 2,2 Kilometer langen Abschnitt und errechnet die Durchschnittsgeschwindigkeit der Autofahrer. Liegt diese über den auf der Strecke erlaubten 100 km/h, löst der Blitzer am zweiten Kontrollpunkt aus.

Wie genau die "Section Control" aussieht und wie sie funktioniert, seht ihr in unserem Video mit Verkehrs-Kai.

"Section Control" soll Verkehr sicherer machen

Dadurch, dass "Section Control" die Geschwindigkeit nicht mehr nur punktuell übeprüft, sondern über einen längeren Zeitabschnitt, soll dafür gesorgt werden, dass Autofahrer die vorgeschriebene Geschwindigkeit einhalten. Plötzliches Abbremsen vor einem Blitzer soll dadurch vermieden werden.

Während mit der "Section Control" an der B6 bei Laatzen bundesweit der erste Streckenradar an den Start ging, gibt es die Radaranlage bereits seit mehreren Jahren in unseren Nachbarländern. So nutzen etwa Österreich, die Niederlande und Belgien die "Section Control" seit Jahren.