Streit mit Folgen

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Reizgaspistole eingesetzt

Bei einem eskalierten Nachbarschaftsstreit in einem Mehrfamilienhaus sind in Stadthagen (Landkreis Schaumburg) sechs Menschen verletzt worden.


krankenwagen.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Ein 30 Jahre alter Bewohner habe am Donnerstag eine Schusswaffe mit Reizgas gegen andere Mitbewohner eingesetzt, teilte die Polizei mit. Dadurch seien auch drei Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren verletzt worden. Mindestens eine Person habe außerdem eine Platzwunde erlitten.

Zwei der Verletzten seien ambulant in einem Krankenhaus behandelt worden, am Freitagmorgen ging es allen Beteiligten aber wieder gut, hieß es bei der Polizei. Hintergrund der Tat waren den Ermittlungen zufolge bereits länger andauernde Nachbarschaftsstreitigkeiten. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben außerdem, dass der Verdächtige Alkohol getrunken hatte. Der 30-Jährige wurde festgenommen.

(dpa)