Lüneburger Heide

Schönste Heidschnucken werden prämiert und versteigert

Wer hat den schönsten Bock? Darum wetteifern heute acht Schafzüchter in der Lüneburger Heide. 37 Heidschnucken treten gegeneinander an. Doch die Schafzüchter in der Heide sind beunruhigt.


82029356_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Schafhalter und Züchter aus der Lüneburger Heide treffen sich am Donnerstag in der Gemeinde Müden zum traditionellen Heidschnuckentag. Bei der Veranstaltung werden die besten Zuchtböcke bei einer Auktion versteigert. Zuvor werden Tiere gekürt und prämiert.

Das Treffen lockt immer auch viele Touristen an. Nach Schätzungen des Verbandes der Lüneburger Heidschnuckenzüchter gibt es in Niedersachsen noch etwa 12 000 Tiere. Die Zahl ist rückläufig, weil immer mehr Halter aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben haben. Auch das vermehrte Auftauchen von Wölfen beunruhigt die Schafhalter.

(dpa)