Paradiesisch

Schaukeln im Paradies - Familie lebt im Gewächshaus

In Holle im Kreis Hildesheim hat sich Familie Kremkau ein kleines Paradies geschaffen. Sie wohnen zwischen Palmen und Eukalyptusbäumen im Gewächshaus.


header (2).jpg
Gartenbauer Lutz Peter Kremkau und Sohn Arne. (Foto: Antenne Niedersachsen)

"Eigentlich müssen wir gar nicht in den Urlaub fahren", sagt Lutz Peter Kremkau und schaut von seiner Dachterrasse aus in den blauen Himmel von Holle.

Die Familie hat sich im Kreis Hildesheim ein echtes Paradies geschaffen. Ihr Wohnhaus steht seit über 20 Jahren mitten in einem großen Gewächshaus. Aus den Küchen-, Schlaf- und Wohnzimmerfenstern schauen die Kremkaus auf 250 mediterrane Pflanzen wie Palmen, Eukalyptusbäume oder Thymiansträucher.

Das ist Niedersachsens Wohlfühl-Oase!

Ein Bewässerungssystem löscht den Durst der Pflanzen mit 200.000 Litern Regenwasser im Jahr. Das wird im Teich neben dem Gewächshaus aufgefangen. Aber wird es nicht zu heiß im Familien-Treibhaus? Der Gartenbauer, dessen Firma für Raumbegrünung gleich nebenan steht, schüttelt den Kopf. Ein Lüftungssystem sorgt dafür, dass die Wärme wie bei einem Schornstein nach oben raus zieht.

  • 1/6
  • 2/6
  • 3/6
  • 4/6
  • 5/6
  • 6/6

Ein Leben mit Pflanzen

"Hier leben die Pflanzen mit uns und nicht umgekehrt", sagt Kremkau. Hinter jeden Ecke steigt einem ein neuer Geruch in die Nase - die Luft ist angenehm. Ein gesundes Klima zum Wohlfühlen, das auch der Familie gut getan hat. Beide Kinder sind hier groß geworden, was ihrer Gesundheit richtig gut tat. "Wir hatten kaum Fehltage in der Schule", sagt Sohn Arne Kremkau. Dafür sorgt das Leben im botanischen Garten mit den Pflanzen als Schadstofffilter.

Vater Kremkau kommt ins Schwärmen: "Wir haben schon auf der Dachterrasse mit Luftmatratzen übernachtet und in den Sternenhimmel geschaut." Für gute Laune und Entspannung sorgt die große Schaukel, die von der Decke hängt. Die Kremkaus schaukeln im Paradies.