Osnabrück

Tagung in Osnabrück: Der Deutsche Stiftungstag 2017

Es ist der größte Stifterkongress in ganz Europa, mehr als 1.000 registrierte Gäste werden sich unter dem Motto „Bildung!“ über den Themenkomplex Stiftungen und bildungspolitisches Wirken auszutauschen: Vom 17. bis 19. Mai tagt in der OsnabrückHalle der Deutsche Stiftertag 2017. Zu den hochkarätigen Rednern und Gästen gehören Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, der Wirtschaftsweise Peter Bofinger und Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung.


osnabruck-486823_960_720.jpg

Verleihung des Deutschen Stifterpreises und zahlreiche Infoveranstaltungen

Rund um das Schwerpunktthema Bildung erwarten die Teilnehmer über 100 Einzelveranstaltungen. Zusätzlich zum diesjährigen Themenschwerpunkt werden der digitale Wissensatlas „Bildung der Stiftungen“ und das neue Format „Deutscher Stiftungstag vor Ort“ vorgestellt, das unter dem Motto „Kapital & Wirkung“ steht. Im Rahmen des Eröffnungsevents erhalten die Stiftungsgründer Gabriele Quandt und Dr. Florian Langenscheidt den Deutschen Stifterpreis 2017. Sie werden für das Engagement ausgezeichnet, das sie mit ihrer Stiftung Children for a better World an den Tag legen. Der Preis gilt als eine der höchsten Auszeichnungen im Stiftungswesen Europas.

Hamburg ist die Stiftungshochburg in Deutschland

Stiftungen haben in Deutschland eine lange Tradition: Zu den ältesten deutschen Stiftung zählen die im Jahr 917 gegründete Hospital-Stiftung zu Wemding in Bayern, die Vereinigten Pfründnerhäuser in Münster aus dem 14. Jahrhundert und das Hospital zum heiligen Geist, das 1227 in Hamburg ins Leben gerufen wurde. Die Hansestadt ist in Sachen Stiftung Vorreiter in Deutschland: In keinem anderen Bundesland kommen so viele Stiftungen bürgerlichen Rechts auf 100.000 Einwohner. Stiftungen haben sich auch in Norddeutschland zu wichtigen Stützen der Gesellschaft entwickelt. Gerade in Hamburg helfen sie, soziale Probleme zu lösen und fördern gemeinnützige Arbeit. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. Es gibt zahlreiche Stiftungsschwerpunkte in der Hansestadt: Sie reichen von der Alten- und Kinderhilfe über die Unterstützung von Flüchtlingen bis hin zu Projekten in den Bereichen Kunst, Kultur und Umwelt. Viele Stiftungen haben einen traditionellen Bezug zur Hansestadt Hamburg. Deshalb findet im Herbst dieses Jahres in Hamburg ein weiteres, wichtiges Event der Stiftungsszene statt: Vom 9. bis 13. Oktober werden unter dem Motto „Stiftungen bewegen die Stadt“ zum fünften Mal die Hamburger Stiftungstage veranstaltet.