Eschede – eine Erinnerung, die nie vergeht

Teil 2: Das Unglück