Verkehrs-Kai

Osterferien-Ende: Staus überall im Land

Mit wenigem Ausnahmen enden an diesem Wochenende in ganz Deutschland die Osterferien. Das bedeutet auch für uns in Niedersachsen: Staus sind vorprogrammiert. Wo ihr besonders aufpassen müsst, könnt ihr hier nachlesen.


Stau Stauprognose 3.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Von Verkehrs-Kai

Entspannt aus dem Urlaub kommen - das wollen wir alle. Und auf den letzten Metern im Stau stecken bleiben, kann die ganze Stimmung vermiesen.

An diesen vier Tagen gibt es Staugefahr

KaiJ_52751.jpg
Verkehrs-Kai

Freitag:
Auf der B188 zwischen Gifhorn und Bokensdorf habt ihr morgens bis zu einer Stunde Zeitverlust. Schuld daran ist die Baustellenampel. Zwischen Fedderwarden und Fedderwardergroden beginnt auf der A29 Richtung Wilhelmshaven eine neue Bauphase. Also auch hier: Staugefahr! Ebenso sieht es auf der A1 bei Stuhr aus.

Samstag:
Lebhafter Verkehr auf den Straßen - vergleichbar mit dem Aufkommen an einem Dienstag. Das höchste Staugefahr droht am späten Vormittag. Ab etwa 15 Uhr werden keine nennenswerten Staus mehr erwartet.

Sonntag:
Der verkehrsreichste Tag: ab Mittag gibt es starken Rückreiseverkehr auf allen Autobahnen. Die höchste Staugefahr droht auf der A1 (Hamburg - Bremen - Osnabrück - Münster), A2 (Berlin - Braunschweig - Hannover - Dortmund) und der A7 (Hamburg - Walsrode - Hannover - Göttingen - Kassel).

Montag:
Ab dem Ende des LKW-Fahrverbots am Vorabend ist das Verkehrsaufkommen allgemein sehr hoch.

Vorsicht: Montag ist der erste Schultag - ab jetzt sind morgens wieder Kinder auf ihrem Schulweg unterwegs!

Staugefahr gibt es auf der A30 Richtung Osnabrück. Dort wird die Fahrbahn zwischen Hellern und dem Osnabrücker Südkreuz saniert. Im ersten Schritt wird eine Verschwenkung eingerichtet, später kommt dann die Baustelle. Die Arbeiten gehen bis in den Herbst 2017.

Achtung auch auf der A37! Es ist der erste Besuchertag der Hannover Messe: An diesem Montag noch ohne Einbahnstraßenregelung („Maßnahme A für Anfahrt“). Erst an den besucherstarken Messetagen ab Dienstag wird die A37 morgens und abends voraussichtlich als Einbahnstraße eingerichtet.

UPDATE - Elbtunnel wird zum Nadelöhr

Staugefahr am Hamburger Elbtunnel: eine Woche lang nur 3 Röhren

Das verursacht nicht nur für die A7 in Hamburg ein dickes Verkehrsproblem. Auch die A1, A21 und B205 könnten zulaufen, weil viele Autofahrer diese Strecken als Ausweichrouten nutzen werden.

Mit durchschnittlich 140.000 Fahrzeugen pro Tag gehört der Hamburger Elbtunnel an der A7 zu Deutschlands verkehrsreichsten Straßen.

Auch zum Ende der Rückreisewelle der Osterferien wird es übers ganze Wochenende hohes Verkehrsaufkommen geben. Bis Freitagmorgen (27.4.) werden nur die übrigen drei Tunnelröhren zur Verfügung stehen.

Stau Elbtunnel.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Autofahrer auf der A7 Hannover Richtung Hamburg müssen schon einige Kilometer vorm Elbtunnel durch eine einspurige Baustelle. Zwischen Heimfeld und Moorburg werden Fahrbahnschäden behoben.

Probleme in der Ausweichstrecke „Waltershofer Straße“: Hier wird an den vier kommenden Sonntagen ebenfalls die Fahrbahn saniert. Auch die Einfahrt Moorburg stößt an ihre Grenzen, denn hier ist die Ausweichmöglichkeit für die gesperrte Auffahrt Heimfeld.