Fahrkarten

Neue App bietet Fahrkarten für ganz Niedersachsen und Bremen an

Für Niedersachsen und Bremen geht eine neue App an den Start, über die Fahrkarten für die meisten regionalen Zug- und Busverbindungen gekauft werden können - ein Angebot, das bei anderen Anbietern teilweise fehlt.


Fahrplanapp_1500.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Die Fahrkarte für Reisen mit regionalen Verkehrsmitteln können Pendler sich auf ihr Handy herunterladen oder nach einer Buchung am Computer ausdrucken. Der neue Online-Vertrieb baut auf der "FahrPlaner"-App des landesweiten Niedersachsentarifs auf, die bisher bereits Fahrplanauskünfte gab.

FahrPlaner_5_1500.jpg
Überblick über die verschiedenen Ticketanbieter in Niedersachsen. (Foto: Antenne Niedersachsen)

Die vereinfachte Anschlussmobilität ist laut den Entwicklern der größte Vorteil der App. In Niedersachsen existieren 18 verschiedene Tarifzonen, für die jeweils unterschiedliche Tickets benötigt werden. Oft wissen Reisende nicht, in welcher Tarifzone sie sich befinden und keine regionale Verkehrsmittelapp bietet Tickets von anderen Regionen an. Bei der "FahrPlaner"-App ist das anders.

Tickets aller Tarifzonen in einer App vereint

Die App vereint laut den Entwicklern alle niedersächsischen Verkehrszonen, sowie die von Bremen und Hamburg. Wo früher also beispielsweise mehrere Gänge zu Fahrkartenautomaten notwendig waren, soll die "FahrPlaner"-App Erleichterung schaffen. Zusätzlich verfügt die App über eine Sprachfunktion. Durch Ansage des gewünschten Ankunftsortes gibt die App Auskunft über Anschlüsse und Tickets.

Die neue Ticket-App ist ein weiterer Schritt im Bemühen, Reisen mit Bus und Bahn in Niedersachsen und Bremen möglichst unkompliziert und kundenfreundlich zu machen. In der Bahnfahrkarte des Niedersachsentarifs ist seitdem in den meisten Regionen am Start- und Zielort der Reise ohne Mehrkosten die Nutzung von Bus, Straßenbahn und U-Bahn automatisch mitenthalten. Die Regelung gilt auch für Fahrten nach Hamburg.

Jetzt "FahrPlaner"-App herunterladen

(mit Material der dpa)