Hannover

Muslimischer Verband bildet weitere Krankenhaus-Seelsorger aus

Der muslimische Landesverband startet einen neuen Ausbildungskurs für Krankenhaus-Seelsorger.


65914748_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Die Fortbildung dauere neun bis zwölf Monate und solle Ehrenamtliche in die Lage versetzten, muslimischen Patienten im Krankenhaus seelischen Beistand zu leisten, teilte der Landesverband Schura in Hannover mit. Nach der erfolgreichen Teilnahme verpflichten die Absolventen sich, drei bis vier Stunden pro Woche ehrenamtlich in Krankenhäusern in der Region Hannover tätig zu sein. Die künftigen Seelsorger sollten bereits ehrenamtlich in einer muslimischen Gemeinde tätig sein und über gute Deutschkenntnisse verfügen.

Der muslimische Landesverband hatte Anfang des Jahres angekündigt, flächendeckend weitere Seelsorger für Krankenhäuser und Gefängnisse gewinnen zu wollen. Dem dient die nun geplante Fortbildung. Zum Landesverband der Muslime gehören 88 Moscheegemeinden in Niedersachsen. Neben der Schura gibt es auch den türkischen Moscheeverband Ditib, dem 84 weitere Gemeinden angehören.

(dpa)